Spargelcremesuppe mit Frühlingszwiebeln und Schinkenwürfeln


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 22.09.2011



Zutaten

für
500 g Spargel, weiß
1 ½ Liter Wasser
1 Becher Crème fraîche
½ Liter Milch
2 Frühlingszwiebel(n)
1 Pck. Schinken, mager, gewürfelt
200 g Butter
Mehl
Zucker
Salz und Pfeffer
Zitronensaft
Petersilie
Schnittlauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Spargel schälen.
Wasser mit Salz, Zucker, 50 g Butter und Zitronensaft zum Kochen bringen. Spargel darin 10-15 Minuten bissfest garen. Spargelsud auffangen.

Restliche Butter im Topf erhitzen, Mehl dazu geben, mit Spargelsud, Milch und der Crème fraîche auffüllen. Abschmecken und 10 Minuten köcheln lassen. Den in Stücke geschnittenen Spargel und die in Ringe geschnittenen Frühlingszwiebeln dazugeben. 5 Minuten köcheln lassen. Petersilie und Schnittlauch nach Belieben dazugeben,

Schinkenwürfel ohne Öl in der Pfanne knusprig anbraten. Suppe in Teller füllen und Schinkenwürfel vor dem Servieren darüber geben oder separat zur Suppe reichen.

Kann als Vorspeise oder Hauptmahlzeit gereicht werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nikile

Prima Rezept danke dafür schmeckt klasse

20.05.2021 11:17
Antworten
cj83

Hallo, die frühlingszwiebeln machen leider den ganzen Geschmack der Suppe kaputt, sie sind sehr dominant und der spargelgeschmack lässt sich nur erahnen. Beim nächsten mal werde ich sie wohl einfach weg lassen. :-) Gruß

07.05.2017 18:10
Antworten
IsilyaFingolin

Grüß Euch, das war eine leckere Suppe, vielen Dank für das Rezept. LG Isy

13.06.2016 14:20
Antworten
toskana99

Hallo, die Idee mit den Frühlingswiebeln und dem Speck fand ich sehr gut. Aber die Mehlschwitze hatte ich mit nur 100 gr angesetzt, und das war mir immer noch zu mächtig. Die Suppe hat bei mir deshalb für fast 1 kg Spargel gereicht. Geschmeckt hat es. VG Toskana

23.04.2012 10:22
Antworten