Vegetarisch
Aufstrich
Frühstück
Frühling
Frucht
gekocht
Haltbarmachen

Rezept speichern  Speichern

Rhabarber-Kokos-Marmelade

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 22.09.2011



Zutaten

für
1 kg Rhabarber, zubereitet gewogen
1 kg Gelierzucker, 1:1
200 g Kokosraspel
1 Schuss Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Den Rhabarber putzen, waschen und in 1-2 cm lange Stücke schneiden. Mit dem Gelierzucker vermengen und ca. 2 Stunden ziehen lassen.
Den Topf auf den Herd stellen, den Zitronensaft unterrühren und alles erhitzen. Ca. 4-5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Während des Kochens die Kokosraspeln einrühren.
Die Marmelade in Marmeladengläser füllen, diese schließen und dann abkühlen lassen.

Bei mir ergab diese Menge ca. 7 Gläser mit je 300 ml Inhalt. Je nach Größe der Marmeladengläser kann diese Anzahl natürlich auch variieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

binchen59

Hallo liesl, wie versprochen melde ich mich zurück. Habe gestern abend die Marmelade gekocht damit ich sie heute Morgen zum Fühstück verputzen kann. Absolut mein Geschmack, habe Gelierzucker 2: 1 genommen. Von mir bekommst Du volle Punktzahl. Fotos lade ich hoch. LG binchen und danke fürs tolle Rezept !

02.06.2012 14:16
Antworten
liesl03

Hallo binchen, wenn es dir wie mir geht (und ich fahre richtig auf Kokos und Rhabarber ab ;-)) - dann wirst du diese Marmelade LIEBEN. Freue mich schon auf deinen (hoffentlich positiven) Kommentar nach der Fertigstellung. LG liesl03

29.05.2012 19:38
Antworten
binchen59

Hallo liesl, habe Dein Rezept entdeckt und werde mir alle Zutaten besorgen. Ich liebe Rhababer und Kokos und kann mir vorstellen das es lecker wird. Werde mich nach Fertigstellung bei Dir melden. LG binchen

29.05.2012 16:27
Antworten
liesl03

Hallo, wer die Marmelade nicht ganz so süß mag, kann natürlich auch den 2:1-Zucker oder den 3:1-Zucker benutzen. Guten Appetit! liesl03

23.09.2011 06:32
Antworten