Kernige Kokosmakronen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 23.04.2004 68 kcal



Zutaten

für
4 Eiweiß
250 g Zucker, ( wer es nicht so süß mag: Es reicht auch 100 g Zucker)
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Jodsalz
200 g Kokosraspel
100 g Haferflocken, kernige

Nährwerte pro Portion

kcal
68
Eiweiß
1,09 g
Fett
3,43 g
Kohlenhydr.
8,37 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Eiweiß steif schlagen. Nach und nach Zucker und Salz dazugeben und weiterschlagen bis sich die Zuckerkristalle aufgelöst haben. Kokosraspeln und Haferflocken unterheben. Kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und im Ofen ( E-Herd 140-160 Grad, Gas Stufe1,Umluft 140 Grad) ca. 30 Minuten backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

longo1306

Sehr Lecker und Einfach !

15.12.2021 16:12
Antworten
stuzzicadenti

Puderzucker, kein Zucker, sorry!

18.07.2021 15:26
Antworten
stuzzicadenti

Sind sehr gut geworden! Hatte nur 3 Eiweiße übrig und hab diese mit 100 g Zucker, 180g Kokosflocken und 50 g Haferflocken gemischt. Die Masse war dadurch sehr locker und die Makronen wurden nicht so fest. Sie liefen aber auch nicht auseinander.

18.07.2021 15:19
Antworten
Senorita_Sotano

Sehr lecker mit den Haferflocken, dadurch wird es ein bisschen gehaltvoller. Immer wenn ich ein Eiweiß übrig habe, gibts diese Makronen :)

10.12.2020 20:37
Antworten
Birgit-Stupsi-Möller

Leider sehr trocken und bröselig... Habe mich genau an das Rezept gehalten. Nicht mein Geschmack, schade...

30.11.2019 08:57
Antworten
jienniasy

Hallo ... kleiner Tip: Ich mache in der Küchenmaschine auf höchster Einstellung aus dem Zucker Puderzucker (das ist wesentlich günstiger als gekaufter Puderzucker) und gebe den hinzu (der Eischnee wird mit Puderzucker schöner als mit normalem Kristallzucker) Die Kokosflocken gebe ich kurz in eine Pfanne ohne Fett und lasse sie unter wenden goldgelb werden, bevor ich sie (abgekühlt) unter den Eischnee hebe ... Ein schönes Rezept für Kokosmarkronen, die Haferflocken geben ihnen einen leckeren ''biss'' Danke für das schöne Rezept, von mir dafür ''sehr leckere'' 4 Sterne :-) Lieben Gruss jienniasy

14.11.2007 13:27
Antworten
Anneee

Sorry,die sind einfach zu zäh. Anneee

30.10.2005 05:40
Antworten
Backspaß-Babie

Sehr sehr lecker und so leicht zu machen!

19.11.2004 22:08
Antworten
mausejulchen

OOOOH!! Normalerweise finde ich ja Kommentare wie "gespeichert, probiere ich aus", total daneben, aber bei dem Rezept kann ich nicht warten, bis ich es ausprobiert habe... Klingt ja suuuperlecker!Und ganz ohne Fett, klasse! Aber laufen die nicht auf dem Blech breit? LG,Maju (werde es nächste Wo.versuchen und mich dann wieder melden)

24.04.2004 18:13
Antworten
ptischinger

nein durch die Haferflocken wird es eine richtig feste Masse! Die sind echt superlecker! Deswegen hab ich dieses Rezept hier eingestellt! Viel Spaß beim backen!

05.12.2009 16:55
Antworten