Bewertung
(11) Ø4,23
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
11 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 19.09.2011
gespeichert: 103 (3)*
gedruckt: 978 (20)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 14.08.2006
166 Beiträge (ø0,04/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Teig:
500 g Mehl
Ei(er)
250 ml Wasser, lauwarm
1 TL Salz
  Für die Füllung:
250 g Quark, 40 %
Ei(er)
1 EL Mehl
  Salz

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die ersten 4 Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und eine halbe Stunde unter einer angewärmten Schüssel ruhen lassen. In 3 Laibchen teilen, jeweils ca. 5 mm dick ausrollen und in Vierecke mit ca. 10 cm Kantenlänge schneiden.

Das Ei trennen. Quark mit dem Eigelb und Mehl verrühren. Mit dem Salz abschmecken, es darf ruhig gut salzig schmecken. Mit dem Eiweiß die Teigränder bestreichen.
Jeweils 1 TL der Quarkmasse mittig als Füllung auf die Teigvierecke geben und zusammenklappen. Die Ränder gut andrücken.
In kochendes Salzwasser geben. Wenn die Käsknöpfle oben schwimmen (evtl. mit einem Kochlöffel vom Boden lösen, sie sinken manchmal herab und kleben fest) ca. 15 Minuten ziehen lassen.

Tipp:
Man kann die Käsknöpfle mit in Butter gerösteten Semmelbröseln bestreuen und zusammen mit angemachtem Kopfsalat servieren oder einfach in einer Gemüsebrühe. Übrig gebliebene Käsknöpfle schmecken sehr gut in Öl in einer Pfanne angebraten.
Die Familie meines Vaters hat sie auch zusammen mit einem Braten und Soße gegessen, das ist dann schon sehr gehaltvoll.