Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
kalorienarm
fettarm
Geflügel
Dünsten
Trennkost
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Zucchini-Karotten-Bandnudeln mit Hähnchen und Tomate

Low carb, Logi, Montignac

Durchschnittliche Bewertung: 4.62
bei 641 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 19.09.2011 313 kcal



Zutaten

für
500 g Hähnchenbrustfilet(s)
2 Karotte(n)
3 Zucchini
4 Tomate(n)
2 EL Olivenöl
1 TL Currypaste, rot
1 TL Brühe, gekörnte
3 EL Wasser
3 EL Tomatenmark
150 g Ziegenfrischkäse
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
313
Eiweiß
38,63 g
Fett
12,40 g
Kohlenhydr.
10,31 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Hähnchenbrustfilet waschen, mit Küchenpapier abtupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Das Olivenöl mit der roten Currypaste in einer beschichteten Pfanne erhitzen und das Hähnchenfleisch darin von allen Seiten knusprig braten.

Währenddessen die Zucchini waschen und die Karotten schälen. Nun mit einem Sparschäler rundherum die „Bandnudeln“ abschälen, bei den Zucchini möglichst das innere Kerngehäuse übrig lassen, die Karotten können komplett verwendet werden. Sollten die Scheiben zu breit werden, kann man das Gemüse mit einem Messer vor dem Abschälen längs einschneiden.

Das fertig gebratene Hähnchenfleisch herausnehmen und dabei möglichst den Bratsaft in der Pfanne lassen. Die Gemüsebandnudeln in Wasser und Brühe mit dem Bratsaft aufkochen lassen und einige Minuten garen lassen. Derweil die Tomaten würfeln und zusammen mit dem Tomatenmark zum Gemüse geben.

Zum Schluss den Ziegenfrischkäse und das Hähnchenfleisch zugeben und alles noch einmal unter Rühren erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

piripiri2017

Wirklich mega lecker. Ich habs für 4 Personen gemacht. Mit etwas mehr Wasser bzw Brühe. Dazu noch einen EL Honig und etwas Thymian zum Ende. Der Hammer.

22.05.2020 19:16
Antworten
Alwina30

hallo kann man die Paste Weg lassen

07.05.2020 17:06
Antworten
Haifasam

Heute probiert und für super lecker befunden 😃ich hab’s verfeinert mit Zwiebeln, Knoblauch, getrockneten Tomaten und zwei verschiedenen Frischkäsesorten. Nur zu empfehlen

02.05.2020 18:56
Antworten
domi_1987

ich habe statt Curry, mildes Tikka Massala genommen, weil die Kinder mitessen! war sehr lecker, vielen Dank für das schöne Rezept

27.04.2020 13:24
Antworten
benninchen

Gab es gestern, allerdings ohne Fleisch. Es war wirklich sehr lecker. Der Ziegenfrischkäse in Kombination mit dem roten Curry, ein Traum. Gibt es auf jeden Fall nochmal. Das nächste Mal versuche ich es mit getrockneten Tomaten, anstatt mit frischen.

19.04.2020 13:10
Antworten
onlytom

Hallo Isa, find ich grundsätzlich ne super Idee. Eine Frage habe ich allerdings: Gekochte Karotten haben einen glykämischen Index von 70 - sollten die nicht lieber draußen bleiben? Grüße Tommy

01.08.2012 22:19
Antworten
isa-baerchen

Hallo Tommy, ja da hast du Recht, der GI von Karotten ist relativ hoch. Wenn man sich jedoch die glykämische Last (GL) anguckt, die auch die Menge an KH pro 100g berücksichtigt, sind Karotten wieder im grünen Bereich, da sie nur einen sehr geringen KH-Anteil haben und der dann selbst bei dem verhältnismäßig hohen GI keine große Auswirkung auf den Blutzuckerspiegel und somit auf die Insulinausschüttung hat. Letztendlich musst du das aber für dich selbst wissen, wo du die Grenze setzt. Das Rezept lässt sich auch ausschließlich mit Zucchini zubereiten. VG isa-baerchen

01.08.2012 23:10
Antworten
onlytom

Na da hast Du auch wieder recht :-)

01.08.2012 23:23
Antworten
funcut

Hallo Isa, hab heute dein Rezept probiert. Schmeckt einfach klasse. Geht auch total einfach und schnell. War zwar etwas skeptisch wegen der Karotten als Nudeln, aber hat super geklappt. Danke für dein Rezept

19.01.2012 13:33
Antworten
isa-baerchen

Das freut mich zu hören, mir schmeckt es auch immer wieder gut. Danke für die gute Bewertung :)

11.02.2012 09:46
Antworten