Gemüse
Hauptspeise
Backen
Fisch
Tarte
Ei
Gluten
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Brokkoliquiche mit Räucherlachs

Durchschnittliche Bewertung: 4.1
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 19.09.2011 3393 kcal



Zutaten

für
750 g Brokkoli, TK oder frisch
200 g Schmand
2 m.-große Ei(er)
2 TL Zitronensaft
1 Pck. Blätterteig, oder Pizzateig, rund, ca. 26 cm Durchmesser
200 g Räucherlachs
Salz und Pfeffer
Fett, für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
3393
Eiweiß
96,94 g
Fett
262,84 g
Kohlenhydr.
146,91 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Backofen vorheizen, E-Herd 250°C, Umluft 200°C.

TK-Brokkoli in kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten garen.
Schmand und Eier verrühren und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Vorsicht mit dem Salz, da der Räucherlachs meist schon stark gesalzen ist.

Teig entrollen und in einer Quicheform auslegen. Dabei den Teig am Rand hochziehen. Teigboden mehrmals einstechen. Den gut abgetropften Brokkoli und den in der Mitte einmal durchgeschnittenen Räucherlachs auf dem Teig verteilen. Eier-Schmand-Guss mit einem Esslöffel verteilen.

Die Quiche im Ofen ca. 15 - 20 Minuten goldbraun backen.

Als Getränk empfehle ich einen gekühlten Rosé.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sabine3004

ich habe einen Pizzateig verwendet. nächstes mal probiere ich das rezept mit einem Quiche-teig. geschmeckt hat es uns sehr gut, nur war der teig zu dünn

03.03.2020 21:02
Antworten
Saiby

super lecker, einfach zu machen. habe Pizzateig verwendet. 5 Sterne

28.01.2018 19:47
Antworten
Rikku1978

Einfach nur lecker und so schnell gemacht!

14.05.2017 16:57
Antworten
Herbststurm

Hallo schälrippchen, schliesse mich an, die Quiche schmeckt sehr gut. Habe den Teig wie von _Susy_ beschrieben auch selbst gemacht. Danke auch für das Rezept, Bilder das nächste Mal, war ratz fatz aufgegessen :o) LG HeSt

03.03.2015 13:46
Antworten
_Susy_

Hallo schälrippchen, ich habe diese feine Quiche letztens gemacht und sie ist megalecker. Als Teig habe ich allerdings einen Mürbteig mit Parmesan verwendet (200 g Mehl, 100 g Butter, 50 g geriebenen Parmesan, 50 ml Wasser, Salz), welcher dem Ganzen noch das i-Tüpfelchen aufsetzte. Vielen Dank für das schöne Rezept! Bilder sind unterwegs. LG _Susy_

28.01.2015 15:54
Antworten
Simanu

Hallo, ich habe einen Flammkuchenteig genommen. Ging fix und hat gut geschmeckt. Wenn es schnell gehen soll, dann auch gerne mit dem fertigen Flammkuchen (Blätter-)teig. Foto(s) und Sterne gingen bereits auf die Reise. Lieben Gruß Simanu

08.01.2014 17:27
Antworten
badegast1

Habe heute auch mal die Variante mit dem Serranoschinken gemacht. Das ist wirklich super. Allerdings habe ich wieder meinen Quicheteig gemacht. Lauch kam auch wieder mit drauf.

08.01.2014 12:49
Antworten
fini123

Hallo! Hat mich absolut überzeugt, mein Mann muß noch probieren :-) Weil der Blätterteig kaputt war, gab es die Pizzateig-Variante und statt Lachs (vertrag ich leider weniger) kam nach dem Backen Serranoschinken drauf. Ober-Lecker! LG, Fini

07.01.2014 19:04
Antworten
badegast1

Hallo, heute gab es die Quiche bei uns, aber ich habe einiges geändert: 1. ich habe einen anderen Teig selbstgemacht (Quicheteig aus einem meiner eigenen Rezepte) 2. ich habe frischen Lachs genommen 3. es kam noch etwas Lauch mit dazu, weil der weg mußte 4. Ich habe Saure Sahne und Mascarpone gemischt (mußte weg) Mir hat es sehr gut geschmeckt LG Badegast

30.11.2013 16:19
Antworten
Estrella1

Hallo, ich habre dein Rezept ausprobiert. Es schmeckt sehr gut und auch schnell gemacht. Für moich war der Teigboden zu dünn, werde nächstresmal einen doppelten Boden machen. LG Estrella

25.11.2013 19:26
Antworten