Bewertung
(170) Ø4,55
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
170 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 19.09.2011
gespeichert: 3.692 (32)*
gedruckt: 38.684 (394)*
verschickt: 34 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.01.2011
25 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zutaten

2 große Kohlrabi, oder 3 mittlere
1 TL Gemüsebrühe, gekörnte
1 Prise(n) Salz
2 EL Margarine
2 EL Mehl
200 ml Milch
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer, weiß (geht auch mit schwarzem Pfeffer)
  Muskat
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 653 kcal

Kohlrabi schälen, evtl. von holzigen Stellen befreien, erst in Scheiben, dann in Stifte schneiden, waschen. Mit Wasser, 1 Prise Salz und der Gemüsebrühe aufkochen, in ca. 15 Minuten gar kochen. Kohlrabi in ein Sieb abschütten und das Kochwasser dabei auffangen.

Margarine in einem Topf schmelzen, Mehl darüber stäuben, mit dem Schneebesen verrühren und kurz anrösten (nicht bräunen). Mit der Milch und ca. 200 ml Kochwasser ablöschen, gründlich durchrühren und aufkochen lassen. Ist die Sauce dann zu dick, noch etwas Kochwasser unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und reichlich Muskat abschmecken.

Dazu essen wir gerne Salzkartoffeln mit Petersilie garniert und Frikadellen.

Tipp:
Auf die gleiche Art und Weise schmecken auch Blumenkohl, Brokkoli und Rosenkohl.