Deutschland
Dips
einfach
Europa
Frühling
Lactose
Low Carb
Saucen
Schnell
Sommer
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kasseler Grüne Soße

Kasselänerisch: Griene Sose

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 18.09.2011 810 kcal



Zutaten

für
500 g Schmand, 20-24%Fett
400 g saure Sahne,10%Fett
200 g Joghurt, 3,5%Fett
2 Tüte/n Kräuter, frische für Kasseler Grüne Soße
10 Ei(er)
4 EL Essig
4 EL, gestr. Zucker
1 TL, gestr. Salz
n. B. Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
810
Eiweiß
27,46 g
Fett
64,57 g
Kohlenhydr.
29,00 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 5 Stunden Gesamtzeit ca. 5 Stunden 30 Minuten
Die Eier kochen, pellen und abkühlen lassen.
In der Zwischenzeit die Soßenzutaten verrühren bis der Zucker sich aufgelöst hat. Die Kräuter hacken und unterrühren. Die abgekühlten Eier mit dem Eierschneider in Scheiben schneiden und ebenfalls darunterrühren.
Die Soße in eine verschließbare Frischhaltedose geben und im Kühlschrank einige Stunden gut durchziehen lassen.
Dazu schmecken Pellkartoffeln.

Anmerkung:
In der Kräutermischung für die Kasseler Grüne Soße sind Schnittlauch, Petersilie, Dill, Pimpinelle, Borretsch, Sauerampfer und Zitronenmelisse.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

simon9402

Wie oben schon geschrieben, macht einfach keinen oder nicht so viel Zucker dran wenn ihr wisst das ihr das nicht mögt. Man muss nicht immer alles streng nach Rezept machen. Auch Männer können sich da rantasten. Liebe Grüße

29.04.2019 10:25
Antworten
KSBerlin

Der Zucker gehört aus meiner Sicht nicht in eine Kasseler Grüne Soße und erst recht nicht so viel! Mein Mann, kommt aus Leipzig (kennt sich also nicht gut aus), hatte heute Abend nach diesem Rezept die Grüne Soße gemacht, um unsere ganzen Ostereier zu verbrauchen, aber es war leider fast nicht essbar. Mein Mann ist ein guter Koch. Es liegt nicht an ihm! Nur mit einiges an noch mehr Salzzugabe war es gerade so noch okay, aber nicht besonders lecker. Ich habe hier in der Kasseler Region noch nie solch süße Grüne Soße gegessen. Hätte ich das Rezept vorher gesehen, hätte ich meinem Mann vom Zucker abgeraten. Schade um die Mühe und die Produkte. An sich ein gutes Rezept, aber bitte ohne oder zu mindestens deutlich weniger Zucker. Von uns deshalb leider nur zwei Sterne :-(

27.04.2019 23:21
Antworten
simon9402

Ja das ist Geschmackssache, wenn ich nicht so gerne süß esse dann würde ich auch nicht gleich die angegebenen 4 Esslöffel reingeben. Ich esse z.B. keinen Kümmel. Den würde ich auch nicht in ein Wiener Saftgulasch werfen. Ich weiß ja dass mir das nicht schmeckt. Lieber gefühlvoll rantasten. Dazugeben kann man immer noch, entzuckern geht nicht.

25.04.2019 16:01
Antworten
fpoprivat

Ich muss sagen, dass mir 4 Esslöffel schon sehr viel erschien. Mit der Menge an Zucker ist die grüne Soße für meinen Geschmack ungenießbar. Wenn überhaupt reicht eine Priese Zucker. Also gut gemeinter Tipp: Zucker sparsam verwenden und immer wieder abschmecken ;-)

24.04.2019 15:02
Antworten
moni17a

😋😋 Genau so isses!

26.04.2019 12:33
Antworten
smadly01

Hallo, habe mal eine Frage. Ist das jetzt ernst gemeint mit den Mengenangaben? Ist das nicht etwas zu viel über 1 Kilo Masse für 4 Personen aus Schmand, saurer Sahne und Joghurt??? LG smadly01

01.04.2012 16:43
Antworten
simon9402

Nö,wir sind zu zweit und futtern das an zwei bis drei Tagen weg.Wir essen die grüne Soße sehr gern aber es gibt sie auch sehr selten,meistens um die Osterzeit herum. Tip:Die Soße nach dem durchziehen nochmals abschmecken und nachwürzen. Hab ich auch gemacht denn heute gab es sie zum Mittagessen. LG simon9402

01.04.2012 22:01
Antworten
smadly01

Okay, wenn die Soße für 2- 3 Mahlzeiten bestimmt ist dann will ich nichts gesagt haben, das wußte ich nicht. Sorry!!!! LG smadly01

02.04.2012 09:16
Antworten
simon9402

Sie hat sogar nur für zweimal gereicht,für je zwei Personen.Ich glaub wir sind doch ganz schön verfressen....... Aber geschmeckt hats. LG simon9402

02.04.2012 21:31
Antworten
maulwürfin

Nein, ich schwöre, das ist nicht zu viel. Da kann man sich reinsetzen und durchschwimmen

28.06.2017 17:46
Antworten