Bewertung
(2) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 17.09.2011
gespeichert: 67 (0)*
gedruckt: 1.521 (11)*
verschickt: 9 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 24.11.2009
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
375 g Rhabarber
Apfel, säuerlich
1 1/2 große Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
1 EL Olivenöl
75 ml Apfelessig
6 EL Wasser
100 g Zucker, braun
1 Stück(e) Ingwer, frisch, ca. 4 cm groß
1 1/2 TL Zimt
1 EL Salz
1 1/2 TL, gestr. Pfeffer
3 TL Paprikapulver
2 kleine Chilischote(n), (Thai-Chili)
3 TL Currypulver
Gewürznelke(n)
1 Msp. Kardamom, gemahlen

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Rhabarber abziehen und in 2 cm große Stücke schneiden. Apfel schälen und in Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch in kleine Würfel schneiden. Ingwer reiben oder sehr klein würfeln. Thai-Chilis in feine Ringe schneiden. Gewürze (Zimt, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Currypulver, Nelken und Kardamom) in einer Tasse miteinander vermischen.
Die Zwiebelwürfel im Olivenöl andünsten. Die Knoblauchwürfel und den braunen Zucker dazugeben und unter Rühren kurz mitrösten. Nun die Gewürze und den Ingwer dazugeben und ebenfalls kurz anrösten (dadurch entfalten die Gewürze ihr volles Aroma). Mit dem Essig und Wasser ablöschen. Chiliringe, Rhabarber- und Apfelstücke dazugeben und einmal aufkochen lassen, dann die Hitze reduzieren.
Mit geschlossenem Deckel 45-60 Minuten köcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist (marmeladenartig).
Zum Schluss eventuell nach Geschmack nachwürzen. Nach Belieben die Gewürznelken drinlassen oder rausfischen.
In heiß ausgespülte Marmeladengläser füllen, sofort Deckel draufmachen und auf den Kopf stellen. Auskühlen lassen.
Die volle Würze entfaltet das Chutney, wenn man es 2-3 Wochen in den Gläsern durchziehen lässt, kann aber auch gleich nach dem Kochen gegessen werden. Kühl gelagert hält es mehrere Monate.
Die Schärfe ist natürlich nur ein Richtwert, wir mögen es gerne sehr scharf, wer nicht so gerne scharf isst, reduziert einfach die Chilimenge.
Die angegebene Rezeptmenge ergibt 2 Marmeladengläser mit 370 ml Inhalt.