Rhabarber Chutney


Rezept speichern  Speichern

hot & spicy - passt perfekt zu Gegrilltem, Fisch und asiatischem Gemüse

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 17.09.2011



Zutaten

für
375 g Rhabarber
1 Apfel, säuerlich
1 ½ große Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
1 EL Olivenöl
75 ml Apfelessig
6 EL Wasser
100 g Zucker, braun
1 Stück(e) Ingwer, frisch, ca. 4 cm groß
1 ½ TL Zimt
1 EL Salz
1 ½ TL, gestr. Pfeffer
3 TL Paprikapulver
2 kleine Chilischote(n), (Thai-Chili)
3 TL Currypulver
4 Gewürznelke(n)
1 Msp. Kardamom, gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Den Rhabarber abziehen und in 2 cm große Stücke schneiden. Apfel schälen und in Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch in kleine Würfel schneiden. Ingwer reiben oder sehr klein würfeln. Thai-Chilis in feine Ringe schneiden. Gewürze (Zimt, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Currypulver, Nelken und Kardamom) in einer Tasse miteinander vermischen.
Die Zwiebelwürfel im Olivenöl andünsten. Die Knoblauchwürfel und den braunen Zucker dazugeben und unter Rühren kurz mitrösten. Nun die Gewürze und den Ingwer dazugeben und ebenfalls kurz anrösten (dadurch entfalten die Gewürze ihr volles Aroma). Mit dem Essig und Wasser ablöschen. Chiliringe, Rhabarber- und Apfelstücke dazugeben und einmal aufkochen lassen, dann die Hitze reduzieren.
Mit geschlossenem Deckel 45-60 Minuten köcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist (marmeladenartig).
Zum Schluss eventuell nach Geschmack nachwürzen. Nach Belieben die Gewürznelken drinlassen oder rausfischen.
In heiß ausgespülte Marmeladengläser füllen, sofort Deckel draufmachen und auf den Kopf stellen. Auskühlen lassen.
Die volle Würze entfaltet das Chutney, wenn man es 2-3 Wochen in den Gläsern durchziehen lässt, kann aber auch gleich nach dem Kochen gegessen werden. Kühl gelagert hält es mehrere Monate.
Die Schärfe ist natürlich nur ein Richtwert, wir mögen es gerne sehr scharf, wer nicht so gerne scharf isst, reduziert einfach die Chilimenge.
Die angegebene Rezeptmenge ergibt 2 Marmeladengläser mit 370 ml Inhalt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

angelika2603

auf den Kopf stellen muss nicht sein, es bringt gar nichts ansonsten sehr gutes Chutney LG Angelika

18.05.2020 17:53
Antworten
froschi67

Sehr sehr lecker. Der Rhabarber aus dem Garten musst die verarbeitet werden. Und die Chilli die wir selber anpflanzen natürlich auch. Daraus wurde ein herrliches Rhabarber Hölle Chutney dass uns sehr gut zu Fleisch mundet. Vielen Dank für diese tolle Idee es duftet sehr aromatisch und ich bin gespannt wie es in 2-3 Wochen schmeckt bei der zweiten Verkostung.

01.05.2020 17:55
Antworten