NeriZ.s gebratene Hokkaidoscheiben


Rezept speichern  Speichern

herbstliche Beilage oder vegetarische Vorspeise

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 15.09.2011



Zutaten

für
1 kleiner Kürbis(se), (Hokkaido), ca. 800 g
4 EL Olivenöl, evtl. etwas mehr
Salz
1 EL Kräuter, italienische, getrocknet
1 kleine Chilischote(n), rot, frisch oder getrocknet
200 ml Orangensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Kürbis in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Chilischote ebenfalls kleinschneiden.

Beides in heißem Öl anbraten, würzen und mit Orangensaft ablöschen. Zugedeckt ca. 5 Minuten schmoren lassen, dann den Deckel entfernen und weitere 5 Minuten offen kochen, damit der Sud einreduziert.

Tipp: Beim Hokkaido kann man die Schale mitessen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Das war Spitze!!!! Ich habe ja einen Kürbis-Verweigerer mit am Tisch, aber heute war er schwer begeistert. Die Kombination von Hokkaido, Chili und Orangensaft ist klasse. Die italienischen Kräuter hab ich weggelassen, die hätten zum "restlichen" Essen nicht gepasst. Der Kürbis war leckere Beilage zu Schweinefilet-Medaillons mit blanchierten Lauchstreifen umwickelt, in Butter angebraten, mit ordentlich Weinbrand abgelöscht und geviertelten Zwetschgen ergänzt. Ein wunderbares herbstliches Essen! Grüße von Regine

22.09.2013 14:01
Antworten
neriZ.

Hallo Regine, das klingt nach einem köstlichen Herbst-Essen. Danke für deine Sternchen LG Neri

22.09.2013 15:54
Antworten
shirayuki

dazu passten rosinen sehr gut^^

17.09.2012 22:24
Antworten
neriZ.

Hallo, shirayuki, Rosinen zum Kürbis ergeben sicher eine interessante neue Kombi. Danke für deine Bewertung. LG Neri

18.09.2012 09:10
Antworten
neriZ.

Hallo Evi, super, daß mein Rezept so gut ankommt. Safranrisotto kann ich mir dazu wunderbar vorstellen. Das wird demnächst probiert. LG Neri

26.11.2011 13:50
Antworten
ars_vivendi

Hallo Neri, bei uns gab es die Kürbisspalten von einem Mini-Hokkaido zusammen mit Magerspeckwürfelchen und Kürbiskernen zu Endiviensalat. Den Sud (mit frischen Kräutern) verarbeitete ich mit zur Marinade. Sehr lecker und empfehlenswert! Gruß Alex

17.11.2011 06:37
Antworten
wallabee

Hallo, habe den Kürbis mittlerweile ausprobiert. Beim zweiten Mal hab ich noch etwas Käse mit dazuschmelzen lassen- sehr lecker. Der Orangensaft ergänzt sich sehr lecker mit dem Kürbis:)

06.11.2011 14:44
Antworten
neriZ.

Hallo, das mit dem Käse muß ich auch mal testen. Danke für den Tip. VG Neri

10.11.2011 09:28
Antworten
wallabee

Huhu! Klingt einfach und lecker. Wir essen Kürbis sehr gern, wird also bald ausprobiert werden. Dann folgt die Bewertung:) LG

09.10.2011 23:48
Antworten
neriZ.

Hallo, freut mich. Bin schon gespannt, wie es euch schmecken wird. VG Neri

10.10.2011 08:13
Antworten