Backen
Europa
Gluten
Großbritannien
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Englischer Apfelkuchen

Devon Apple Cake

Durchschnittliche Bewertung: 4.28
bei 100 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 22.04.2004 137 kcal



Zutaten

für
225 g Mehl
etwas Salz
1 TL Backpulver
2 TL Zimt
100 g Zucker, braun
100 g Margarine
350 g Äpfel, geschält und kleingeschnitten
1 Ei(er), verrührt

Nährwerte pro Portion

kcal
137
Eiweiß
1,98 g
Fett
5,56 g
Kohlenhydr.
19,96 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Backofen vorheizen auf 190°, eine Backform (ca. 20 cm Durchmesser) einfetten oder mit Backpapier auslegen.
Zuerst werden Mehl, Salz, Zimt und Zucker vermischt. Dazu kommt dann die Margarine, das Ganze wie Streusel zerreiben. Dann schnell die Äpfel und das Ei unterrühren. Den Teig in die Backform geben und 30 min. backen. Abkühlen lassen und dann in 16 Stückchen schneiden.
Gesünder wird es, wenn man eine Hälfte des Mehls durch Vollkornmehl ersetzt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

annevolkland

Der beste Apfelkuchen, den ich bisher gebacken habe!

23.09.2018 21:53
Antworten
sinasin

super lecker. Ich nehm immer ca halb dinkel halb vollkorn. dann ist der teig aber recht trocken dass ich noch jogurt mit reinmache. hatte keine magarine und hab dafür 80ml rapsöl genommen. klappt sehr gut.

21.09.2018 15:22
Antworten
Kitchenqueenforever

Ein schönes, einfaches, schnelles Rezept für Apfelkuchen. Geschmacklich klasse. Danke für das Rezept!

14.01.2018 10:05
Antworten
Ellin

Hat gut geklappt und schmeckt lecker 😋

12.01.2018 16:54
Antworten
Ellin

Ich muss für die Schule Apfelkuchen backen dies ist das erste mal das ich den Apfelkuchen backe. Ich habe keine 20 Durchmesser Form kann ich auch ein 26 nehmen? Oder muss ich das Rezept verändern? Wenn ja um wie viel?

11.01.2018 16:23
Antworten
rheinsilber

Köstlichster Apfelkuchen! Saftig, aromatisch, suchtgefährdend! Habe die doppelte Menge auf einem tiefen Blech gebacken, hält wahrscheinlich auch nicht viel länger! Großartig! 1000Dank

29.08.2007 19:39
Antworten
Gimchi4U

Habe schon mehrere tolle Apfelkuchenrezepte und war skeptisch, ob dies hier den Platz in meinen Computerspeicher findet aber JAAAA: Sehr schnell, einfach und lecker. Die Zutaten hat man ja auch meist im Haus. Irgendwie ist der Kuchen innerhalb von zwei Tagen klammheimlich ins Büro meines Mannes und damit auch in seinem Magen verschwunden - mir blieben zum Kaffeeklatsch nur zwei Stückchen ;-)). Lade mal zwei Bilder hoch, wenn es klappt!

02.02.2007 15:32
Antworten
Jodymone

Hammer und sooo einfach!!! Mein neuer Lieblingskuchen. Hab ihn bestimmt schon 10 Mal gebacken. Ein Muss ist der braune Zucker. Schmeckt auch gut mit gehackten Walnüssen. Unbedingt backen!

13.11.2006 12:04
Antworten
evlys

Hallo, der Kuchen schmeckt nicht nur sehr gut, der Teig ist auch ganz schnell und einfach herzustellen. Etwas irritiert hatte mich das Ei. Vor der Eizugabe hatte die Masse wie im Rezept beschrieben Streuselkonsistenz. Mit Ei wurde der Teig dann etwas "schmierig" und ließ sich nur mit Quetschen und Drücken in die Form bringen. Das muß scheinbar so sein, denn er ist trotzdem sehr gut gelungen. Danke für das Rezept Grüße Evlys

23.10.2006 14:18
Antworten
ysouiai

Wow ein klasse Kuchen, meine Familie war begeistert und meinte das sie noch nie in ihrem Leben so einen tollen Apfelkuchen gegessen hat...Vielen Dank, hab sehr viel Lob bekommen und ich hab den Kuchen zwei Tage hintereinander gebacken weil er so toll war.Ein Tip: Die Hälfte der Margerine mit Sonnenblumenöl ersetzen und anstatt der Margerine, Butter nehmen,also: 50g Butter und 50g Öl...schmeckt viel leichter und ist bekömmlicher!!! Vielel Dank noch mal!!! noch immer begeisterte Youmna

12.02.2005 16:34
Antworten