Bewertung
(1) Ø2,67
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.09.2011
gespeichert: 40 (0)*
gedruckt: 1.042 (19)*
verschickt: 5 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 20.04.2011
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
150 g Hackfleisch, Rind oder gemischt
1 große Zwiebel(n)
Paprikaschote(n), rot
50 g Speck, gewürfelt
50 g Erbsen, gekocht
Ei(er), gekocht
Oliven
500 g Blätterteig, ausgewallt
Eigelb
2 EL Milch
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver
 etwas Maggi
 etwas Knoblauch, gehackt
 evtl. Rosinen

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die Füllung die Zwiebel und die Paprikaschote sehr klein hacken. Beides in einer großen Pfanne andünsten und das Hackfleisch und den Speck beifügen. Fleisch mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Maggi und Knoblauch kräftig würzen. Die Eier und die Oliven klein hacken und zum Fleisch geben. Zum Schluss die Erbsen untermischen.

Für die Teigtaschen mit einem runden Ausstecher (etwas größer als ein Glas) aus dem Teig Kreise ausstechen. Diese sollten so groß sein, dass man sie in einer Hand halten kann. Dann 1 EL der Füllung mittig auf den Teig geben. Dann klappt man das Ganze zusammen und drückt am Rand entlang den Teig halbmondförmig fest zusammen (die Taschen sollen sich nicht wieder öffnen). Optisch ist es schön, wenn man das mit einer Gabel macht. Das Eigelb mit der Milch verrühren und die Teigtaschen damit einstreichen.
Bei 200 Grad ca. 25 Minuten backen.

Tipps:
Wer gerne mexikanisch isst, kann das Fleisch mit einer Fajitawürzmischung würzen (etwas scharf). In Südamerika ist es außerdem typisch, Rosinen unter das Fleisch zu mischen. Wer Rosinen mag, kann auch diese Variante probieren.