Rotkohl-Möhrensalat


Rezept speichern  Speichern

Kirmizi Lahana Salatasi, der Wintersalat in der Türkei

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
 (76 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 14.09.2011 195 kcal



Zutaten

für
½ kl. Kopf Rotkohl
4 Möhre(n)
½ Zitrone(n), der Saft davon
1 TL Salz
6 EL Öl, neutrales
3 EL Granatapfelsirup

Nährwerte pro Portion

kcal
195
Eiweiß
2,89 g
Fett
10,95 g
Kohlenhydr.
20,87 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Rotkohl waschen und reiben oder ganz feine Streifen schneiden (etwa 4 cm lang). Die Möhren schälen und reiben (mit der groben Seite). Salz, Öl, Zitronensaft, Granatapfelsirup dazugeben und vermengen.

Der Salat schmeckt besser, je länger er zieht.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sucres

Jedes Mal suche ich mir die Finger nach diesem Rezept wund. Ich liebe diesen Salat und habe ihn mir jetzt gespeichert! Ich nehme Olivenöl, damit schmeckt er uns am besten.

03.06.2021 17:55
Antworten
misonchen

Wir mögen Rotkohlsalate und sind daher immer auf der Suche nach neuen Varianten. Sehr lecker und mal anders. Wird es wieder geben.

16.04.2021 09:55
Antworten
sukamakan93

Hallöchen, hat den Salat mal jemand mit Rotkohl aus dem Glas gemacht? Ich hab noch 1/2 übrig...

23.12.2020 10:10
Antworten
Kochfee_s

Hi, das würde ich nicht machen. Der aus dem Glas ist gekocht. LG und frohes Fest Filiz

24.12.2020 11:36
Antworten
AndromedaLestrange

Danke für die schnelle Antwort! Lg Andromeda

03.10.2020 11:14
Antworten
angi

ist superlecker und geht auch ganz hervorragend mit Weiß-oder nochbesser mit Spitzkohl ... auch mit ein paar halbierten Weinbeeren drin oder jetzt im Winter mit Mandarinenschnitzchen hmmmmm

07.01.2014 14:17
Antworten
BackDAU

Sehr lecker, auch wenn ich aus gesundheitlichen Gründen den Zitronensaft durch Rhabarbersaft und das Granatapfelsirup durch Cranberry-Sirup ersetzen musste. Damit ist das Rezept aber dann - individuelle Unverträglichkeiten natürlich unberücksichtigt - bei Histaminintoleranz geeignet :-)

01.07.2013 20:40
Antworten
sektoderselter

Super tolles Rezept. Ich war gerade in der Türkei und hatte Grandatapfelsirup mitgebracht. Ich hab noch einen Teel. eines türkischen Currys dazugetan. Super lecker. Deshalb 5 Sterne!

24.12.2012 12:46
Antworten
tea21

Ein super tolles Rezept, schnell gemacht und schmeckt super gut. Mal was Anderes für die Verwertung von Rotkohl. Vielen Dank!

26.11.2012 19:03
Antworten
Schneeglöckchen

Hallo liebe Kochfee, schade, dass noch niemand Deinen leckeren Salat ausprobiert hat. Ich kann es nur jedem weiterempfehlen. Wir fanden ihn sehr lecker. Ich habe nur etwas mehr Zitronensaft verwendet, da wir unseren Salat gern sauer mögen. Die süß-saure Kombination mit dem Granatapfelsirup macht den Salat sehr lecker. Vielen Dank für das Rezept. LG, schneeglöckchen

11.08.2012 14:56
Antworten