Gemüse
Salat
Vegan
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rotkohl-Möhrensalat

Kirmizi Lahana Salatasi, der Wintersalat in der Türkei

Durchschnittliche Bewertung: 4.45
bei 54 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 14.09.2011 195 kcal



Zutaten

für
½ kl. Kopf Rotkohl
4 Möhre(n)
½ Zitrone(n), der Saft davon
1 TL Salz
6 EL Öl, neutrales
3 EL Sirup, (Granatapfelsirup)

Nährwerte pro Portion

kcal
195
Eiweiß
2,89 g
Fett
10,95 g
Kohlenhydr.
20,87 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Rotkohl waschen und reiben oder ganz feine Streifen schneiden (etwa 4 cm lang). Die Möhren schälen und reiben (mit der groben Seite). Salz, Öl, Zitronensaft, Granatapfelsirup dazugeben und vermengen.

Der Salat schmeckt besser, je länger er zieht.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

YAZZ1984

Mit einer Hand voll geschnittenen Salatblättern und einem Stängel gehackter Minze ein toller Sommersalat!

19.04.2018 13:52
Antworten
Kochfee_s

Dir auch ein frohes neues Jahr :) Das freut mich sehr, dass es geschmeckt hat! LG Filiz

02.01.2018 16:24
Antworten
KochMaus667

Hallo Kochfee_s, ich wünsche Dir ein frohes und gesundes neues Jahr! Ja, und Deinen Salat habe ich gestern auch ausprobiert und dazu gab es Kabeljaufilet. Ich habe mich an das Rezept gehalten und der Salat ist einfach wunderbar. Den werde ich jetzt öfter machen. LG Jutta

02.01.2018 15:44
Antworten
schmecktdoch

Gab es nun schon zum wiederholten Male, immer wieder lecker. Ich rasple allerdings noch einen Apfel zusätzlich mit in den Salat, macht ihn noch fruchtiger.

19.11.2017 20:40
Antworten
lalalalalalala

Hallo, ich habe ihn heute getestet den Salat. Genau nach Rezept ausser dass ich auch keinen Granatapfelsirup hatte versuchte ich es einfach mit schwarzen Johannisbeersaft. Sehr lecker muss ich sagen alle waren begeistert. Gibt 5***** und Bildchen folgt. LG Elfi

31.08.2017 20:14
Antworten
angi

ist superlecker und geht auch ganz hervorragend mit Weiß-oder nochbesser mit Spitzkohl ... auch mit ein paar halbierten Weinbeeren drin oder jetzt im Winter mit Mandarinenschnitzchen hmmmmm

07.01.2014 14:17
Antworten
BackDAU

Sehr lecker, auch wenn ich aus gesundheitlichen Gründen den Zitronensaft durch Rhabarbersaft und das Granatapfelsirup durch Cranberry-Sirup ersetzen musste. Damit ist das Rezept aber dann - individuelle Unverträglichkeiten natürlich unberücksichtigt - bei Histaminintoleranz geeignet :-)

01.07.2013 20:40
Antworten
sektoderselter

Super tolles Rezept. Ich war gerade in der Türkei und hatte Grandatapfelsirup mitgebracht. Ich hab noch einen Teel. eines türkischen Currys dazugetan. Super lecker. Deshalb 5 Sterne!

24.12.2012 12:46
Antworten
tea21

Ein super tolles Rezept, schnell gemacht und schmeckt super gut. Mal was Anderes für die Verwertung von Rotkohl. Vielen Dank!

26.11.2012 19:03
Antworten
Schneeglöckchen

Hallo liebe Kochfee, schade, dass noch niemand Deinen leckeren Salat ausprobiert hat. Ich kann es nur jedem weiterempfehlen. Wir fanden ihn sehr lecker. Ich habe nur etwas mehr Zitronensaft verwendet, da wir unseren Salat gern sauer mögen. Die süß-saure Kombination mit dem Granatapfelsirup macht den Salat sehr lecker. Vielen Dank für das Rezept. LG, schneeglöckchen

11.08.2012 14:56
Antworten