Beilage
einfach
gekocht
Gemüse
Kartoffel
Resteverwertung
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Möhrencreme all'arrabiata

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 04.11.2001



Zutaten

für
500 g Möhre(n)
2 m.-große Kartoffel(n)
2 EL Butter
250 ml Brühe, klare
1 Becher Schmand oder Crème fraîche
1 EL Basilikumpesto oder Bärlauchpesto
1 Prise(n) Cayennepfeffer
1 Spritzer Tabasco

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Möhren schälen, waschen und in etwa 2 cm lange Stücke schneiden. Kartoffeln schälen, waschen und in etwa 2 cm große Würfel schneiden.

Beides in der heißen Butter andünsten, mit der Brühe ablöschen und 15 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und pürieren. Schmand und Pesto zugeben, gut unterrühren und mit Cayennepfeffer und Tabasco abschmecken.

Tipp: Wenn man mehr Brühe nimmt, bekommt man nach dem Pürieren eine lecker Möhrencremesuppe.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pradinchen

Ich nehme die doppelte Menge an Brühe. Anstatt Schmand nehm ich Creme fraiche mit Kräutern. Als Suppeneinlage variiere ich mit kleinen Hackbällchen oder als Topping Garnelen. Dazu Oben drauf Croutons oder als Beilage Baguette.

24.01.2019 11:24
Antworten
patty89

Hallo die Möhrencreme ist lecker und mal ein etwas anderes Möhrengemüse. Danke für das Rezept LG patty

14.09.2018 17:23
Antworten
Destitute

Heute gemacht und im Gegensatz zu meinen Vorpostern habe ich die Creme als Soße zu Nudeln zubereitet. Anstelle von Tabasco habe auch ich Sambal Oelek verwendet, da kein Pesto im Haus griff auch ich zu getrocknetem Basilikum und da noch im Haus habe ich den Schmand mit fettarmen Naturjoghurt (1,5%) ersetzt. Alles in allem ist die Creme einfach zubereitet, kommt mit wenigen und günstigen Zutaten aus und schmeckte wirklich sehr gut. Zudem ist sie (voausgesetzt man ersetzt den Schmand) noch schön kalorienarm. Was will man da mehr? Auch wenn ich die Creme als Soße mit Nudeln gegessen habe, kann ich sie mir geschmacklich auch sehr gut als Suppe vorstellen. Allerdings muss ich dann sagen, dass die Angaben für vier Portionen vielleicht etwas knapp bemessen sind. Nächstes Mal werde ich sicher noch eine Zwiebel und vielleicht etwas Knoblauch dazugeben, aber ansich bleibt nicht mehr viel zu sagen, außer: Danke für das leckere und schöne Alltagsrezept. :)

03.03.2014 16:10
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Haben wir auch als Suppe gemacht, nur mit mehr Tabasco und noch 2 Schalotten, hat wunderbar geklappt und wird sicher noch öfter wiederholt. Besten Dank für die tolle Idee!

17.02.2014 18:42
Antworten
Artis2001

In Ermangelung eines Pestos habe ich 1 EL getrockneten Basilikum und 2 EL geriebenen Parmesan zugegeben. Außerdem habe ich beim Anbraten noch ca. 1 EL rote Currypaste zugegeben (statt Cayennepfeffer und Tabasco), was dem ganzen einen sehr interessanten und leckeren Touch verliehen hat. Haben etwas mehr Flüssigkeit zugegeben und das Ganze dann als sämige Suppe gegessen. Hat wirklich ausgesprochen interssant und lecker geschmeckt und wird definitiv wiederholt!!!

17.03.2011 16:58
Antworten
tineholiday

Hab heut Mittag noch die "Reste" der Suppe auf der Arbeit gegessen. Sehr lecker. Alle Kollegen haben neugierig in die Tupperschüssel geguckt... Sehr zu empfehlen. Hab statt Tabasco aber auch mit Sambal Olek gewürzt. Sehr fein!!!

15.11.2005 16:12
Antworten
cannabizz

sehr lecker, danke für das gute rezept hab auch ein bild hochgeladen

17.06.2005 17:50
Antworten
Gelöschter Nutzer

WOW, schmeckt klasse! Hab das ganze als Suppe gemacht und bin begeistert! Hätte nicht gedacht das Möhren sooooo lecker sein können ;)

26.05.2004 19:54
Antworten
Aurora

Man kann das ganze auch mit etwas thailändischer Currypaste anstelle von Cayennepfeffer und Tabasco machen. Ich bevorzuge da die Panangcurrypaste. Auch mit Sambal kann man es scharf würzen. Liebe Grüße Aurora

20.03.2003 19:59
Antworten
Biene62

Toll, weil es mal eine ganz andere Möhrensuppe ist.

05.07.2002 06:31
Antworten