Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 13.09.2011
gespeichert: 15 (0)*
gedruckt: 166 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 15.04.2011
9 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Biskuitboden:
50 g Schokolade, zartbitter (Herrenschokolade)
Ei(er)
40 g Zucker
60 g Mehl
1 TL Kaffeepulver (Espressopulver)
1/2 TL Backpulver
  Für die Füllung:
250 ml Sahne
1 TL Kaffeepulver (Espressopulver)
200 g Schokolade, zartbitter (Herrenschokolade)
2 EL Aprikosenkonfitüre
2 cl Grappa
  Zum Verzieren:
50 g Schokospäne, zartbitter

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 14 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: ca. 245 kcal

Eine Kastenform mit etwa 15 cm Kantenlänge mit Backpapier auslegen. Den Ofen auf 175°C vorheizen. 50 g Schokolade im Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen.

Eier und Zucker cremig rühren, die leicht abgekühlte Schokolade unterrühren. Mehl, Espresso- und Backpulver mischen und unter die Schokoladenmasse heben. In die Form geben und im Ofen auf der mittleren Schiene bei 160°C (Umluft) ca. 25 - 30 Min. backen. Den abgekühlten Teig aus der Form stürzen und über Nacht ruhen lassen.

Am Backtag die Sahne für die Füllung mit dem Espressopulver kurz aufkochen. 200 g Schokolade grob hacken und unter ständigem Rühren in der Sahne auflösen. Im Kühlschrank ebenfalls über Nacht abkühlen lassen.

Am nächsten Tag den Kuchen der Länge nach viermal durchschneiden (es sollte 5 gleichmäßig dünne Scheiben ergeben). Die Creme mit dem Handrührgerät luftig aufschlagen. 1/3 der Masse entnehmen und wieder kühlstellen. Die Konfitüre erwärmen (nicht zu heiß werden lassen!) und durch ein Sieb streichen, den Grappa unterrühren.

Eine Biskuitplatte mit der Konfitüre bestreichen und eine dünne Schicht Creme darauf verteilen, die nächste Biskuitplatte auflegen. Dann wieder Konfitüre, Creme, usw. Die letzte Schicht bildet die letzte Biskuitplatte. Die Pastete in Frischhaltefolie hüllen, mit einem Holzschneidebrettchen beschweren und für weitere zwei Stunden kühlstellen.

Die Pastete vorsichtig aus der Folie wickeln und mit dem restlichen Drittel Creme rundum bestreichen. Dann nach Belieben mit Schokospänen bestreuen, in Scheiben schneiden und servieren. Dazu einen heißen Espresso oder Cappuccino - ein Gedicht! Im Kühlschrank aufbewahrt hält sich die Pastete bis zu einer Woche.