Indische Erbsensuppe von Sarah


Rezept speichern  Speichern

Erbsensuppe mal ganz anders

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 13.09.2011 480 kcal



Zutaten

für
6 Zwiebel(n), rot
4 Zehe/n Knoblauch
2 Chilischote(n), rote
2 Chilischote(n), grüne
4 EL Ghee, oder Butterschmalz
80 g Tamarinde(n) (Tamarindenfleisch)
100 g Tomatenpüree
1 EL Ingwer, frisch geriebener
2 Curryblätter, zerbröselt
3 EL Garam Masala
2 EL Sesam
1 ½ Liter Geflügelbrühe
600 g Erbsen, tiefgekühlt
Salz
Pfeffer
n. B. Senfpulver
200 g Schmand
1 Bund Koriandergrün
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 12 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 57 Minuten
Zwiebeln und Knoblauch schälen. Die Zwiebeln in Ringe schneiden und den Knoblauch fein hacken. Die Chilischoten waschen, längs halbieren, entkernen und in feine Streifen schneiden.

Ghee erhitzen und die Zwiebeln mit dem Knoblauch und den Chilischoten ca. 5 Min. anschwitzen.

Die Tamarinde in heißem Wasser ca. 12 Min. ziehen lassen. Den Saft auspressen und durch ein Sieb zu den Zwiebeln geben.

Tomatenpüree, Ingwer, die zerbröselten Curryblätter, Garam masala und Sesam ebenfalls dazugeben. Geflügelbrühe und aufgetaute Erbsen hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und Senfpulver nach Bedarf abschmecken und bei milder Hitze ca. 10 Min. köcheln lassen. Dann pürieren und den Schmand unterrühren.

Koriandergrün waschen, trocknen, die Blättchen abzupfen und die Suppe damit bestreuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Parmigiana

Hallo, ich fand die Suppe auch sehr lecker und recht exotisch, durch die Tamarinde ist der Geschmack eher säuerlich. Den Schmand habe ich nicht in die Suppe gerührt, sondern als Klecks auf den Teller gegeben, mein Mann lässt ihn dann nämlich gerne weg. Vielen Dank und schöne Grüße! parmigiana

20.11.2015 17:49
Antworten
Mischken

Hallo, habe die Suppe heute ausprobiert und bin mehr als begeistert. Schmeckt sensationel lecker. Schön würzig. Habe den Schmand durch Sahne ersetzt, weil ich nur Sahne da hatte. Werde ich sicher noch öfter kochen. Beim würzen habe ich mich nicht an die Mengenangaben gehalten und den Koriander habe ich durch gemahlenen ersetzt,weil ich frischen nicht mag. vielen herzlichen Dank für das sehr geglückte Rezept Mischken Von mir gibt es drei Bilder und 5 Sterne

17.01.2015 14:43
Antworten