Albertos runde Ravioli in der Brühe


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 11.09.2011



Zutaten

für
300 g Weizen -Dunst
6 Eigelb
2 Ei(er)
1 EL Olivenöl
1 TL Salz
2 Würste, (Grillwürste mit feinem Brät)
1 Zwiebel(n), sehr fein gehackt
1 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
1 Ei(er)
2 EL Parmesan, gerieben
Pfeffer, frisch aus der Mühle
Muskat, frisch aus der Mühle
1 Liter Hühnerbrühe oder Gemüsebrühe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 4 Minuten Gesamtzeit ca. 34 Minuten
Mit den ersten 5 Zutaten ein Nudelteig herstellen. Teig mit der Nudelmaschine sehr dünn auswalzen. Mit einem gezackten Stanzring von 4 mm Ø auf einer Teigbahn runde Zackenmuster leicht andrücken.

Das Brät mit der Gabel zerkrümeln. Zwiebel, Brät und Knoblauch in etwas Fett anbraten. Erkalten lassen und in der Küchenmaschine mit einem Ei zu einer feinen Paste verarbeiten. Parmesan untermischen und mit Pfeffer und Muskat würzen.

Das Brät in die Mitte des Stanzmusters platzieren. Eine zweite Teigbahn auf die erste legen und mit der runden Rückseite eines Stanzringes von ca. 3 mm Ø etwas fest andrücken damit beide Teige einander kleben. Dann mit dem größeren Ring die Ravioli ausstanzen.

Ravioli in der Brühe 3-4 Minuten garen und heiß servieren. Evtl. Parmesan darauf streuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Thymiane

Die Ravioli mit der leckeren Füllung habe ich genau nach Anweisung zubereitet, sie anschließend in Brühe ziehen lassen und mit einer Tomatensoße und Parmesan serviert. Das war ein absoluter Genuss, wenn auch die Zubereitung ganz schön lange gedauert hat. Trotzdem hat es sich gelohnt. LG Thymiane

18.02.2016 20:15
Antworten