Bewertung
(33) Ø4,40
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
33 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 09.09.2011
gespeichert: 891 (15)*
gedruckt: 4.995 (73)*
verschickt: 6 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.09.2009
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Süßkartoffel(n)
Paprikaschote(n), rote
Paprikaschote(n), gelbe
Zwiebel(n)
1 Stück(e) Ingwer, ca. 3 cm
1 Msp. Sambal Oelek
1 EL Senf, (idealerweise Feigensenfsoße oder Ingwerfruchtsenf)
4 EL Weißweinessig
4 EL Öl
1 TL Zitronensaft
1/8 Liter Gemüsebrühe
1/2 Bund Petersilie, glatte oder frisches Koriandergrün, gehackt
1/2 TL Kurkuma
1/2 TL Currypulver
  Salz
  Pfeffer

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Süßkartoffeln schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. In Salzwasser oder Brühe in ca. 10 Minuten nicht zu weich kochen.

Paprikaschoten putzen und Zwiebeln abziehen, beides ebenfalls würfeln.

Aus Senf, Essig, Zitronensaft und Öl mit Salz und Pfeffer sowie dem Kurkuma und Currypulver ein fruchtig frisches Dressing bereiten (Tipp: Ideal ist auch mit Zitrone gewürztes Olivenöl und anstelle von Kurkuma und Currypulver lässt sich auch gut eine fertige asiatische oder China-Gewürzmischung verwenden). Nach Geschmack mit etwas Sambal Oelek würzen. Die gekochten Süßkartoffeln hinzufügen.

Ingwer schälen und fein raspeln. In der Gemüsebrühe kurz aufkochen und über die Süßkartoffeln geben. Ca. 1 Std. durchziehen lassen.

Zum Schluss gehackte Petersilie oder nach Geschmack frisches Koriandergrün darüber geben.

Passt sehr gut zu gebratenem oder gegrilltem Fleisch.