Aufstrich
einfach
Frühling
Geheimrezept
kalt
Party
raffiniert oder preiswert
Schnell
Sommer
Vegetarisch
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Radieschenquark

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 21.04.2004



Zutaten

für
500 g Sahnequark
2 EL Crème fraîche
1 Bund Radieschen
1 Bund Schnittlauch
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Radieschen putzen, waschen und in feine Scheiben schneiden. Schnittlauch waschen, trockenschütteln und in Röllchen schneiden. Quark in eine Schüssel geben. Creme fraiche unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen, Radieschen und Schnittlauch unterrühren. Kalt stellen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sonnenschweif

Hallo, der Quark wird lockerer, wenn man ein wenig Wasser oder Milch zugibt und gleichmäßig unterrührt. Dann ist auch nicht unbedingt ein Rahmquark erforderlich und die Angelegenheit wird "figurfreundlicher". Wenn man den Quark etwas länger ruhen lässt, verfärbt er sich durch die rote Schale der Radieschen. Wen's stört, sollte den Radieschenquark also besser frisch zubereiten. Viele Grüße, Sonnenschweif

22.07.2006 01:13
Antworten
Marshmallow

Hallo, war sehr lecker. Ich habes zu Pellkartoffeln gemacht, hmm! LG Marsh.

23.08.2004 04:04
Antworten
Manfred48

Schon ausgedruckt und für nächste Woche vorgemerkt. Gruss Manfred

21.05.2004 20:25
Antworten
Kunigunde125

Ist eine bestimmt leckere Idee. Wird gespeichert und demnächst ausprobiert. LG Kunigunde125

29.04.2004 18:52
Antworten
FrauMausE

Kann man noch toppen, indem man Lauchzwiebelringe unterhebt, LG

24.04.2004 19:19
Antworten
Katharina30

Das ist jetzt im Frühling genau das richtige. Werde ich am Wochenende gleich ausprobieren. LG Katharina

22.04.2004 17:49
Antworten
Jerchen

Genau, als Brotaufstrich schon bekannt. Mit etwas Gurkenraspeln und Tomatenstücke sowie frischem Dill auch lecker zu gegrilltem Fleisch! LG Jerchen

22.04.2004 13:07
Antworten
Sylvi

Eignet sich hervorragend als Brotaufstrich.Gibt es bei uns öfters zu Holzofenbrot. LG Sylvi

22.04.2004 10:55
Antworten
sunnygoe

Hallo, werde ich mal ausprobieren, kann ja nur gut schmecken 1 lg sunnygoe

22.04.2004 10:06
Antworten