Salat
Gemüse
Europa
warm
Winter
Deutschland
Kartoffel
Herbst

Rezept speichern  Speichern

Hessischer Kartoffelsalat mit Kraut

traditionelles Rezept aus dem Giessener Land, sättigend, schmeckt besonders im Winter

Durchschnittliche Bewertung: 3.79
bei 26 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 21.04.2004



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n), fest kochend
1 kleine Zwiebel(n)
2 EL Essig
2 EL Öl
100 g Speck
½ TL Mehl
1 Msp. Senf
¼ Liter Brühe
500 g Weißkohl
4 EL Öl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kartoffeln kochen, schälen, in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel klein würfeln, mit Öl, Essig, Gewürzen und ausgelassenen Speckwürfeln unter die Kartoffeln heben. Im Speckfett aus Mehl, Senf und Brühe eine dünne Mehlschwitze bereiten und unter den Salat mengen. Fein gehobeltes Weißkraut mit Öl in einer Pfanne glasig dünsten und warm unter den Kartoffelsalat heben.
Schmeckt solo oder zu Kasseler oder Würstchen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Claudia8410

Hallo zusammen, bräuchte dringend einen Tipp: Welche Schritte kann ich schon am Vortag machen? alles bis einschließlich Mehlschwitze unter den Salat mengen? und dann kurz vor dem Servieren erst das Weißkraut (am Vortag gehobelt :-)) dünsten und warm unterheben? Oder sollte man besser am Vortag nur alles schnippeln und das zusammenfügen, Spcek auslassen, und Mehlschwitze erst am Tag selbst machen? DANKE!

17.04.2014 08:49
Antworten
JaLo1104

Diese Kartoffelsalat-Variante hatte ich bisher noch nicht im Repertoire - jetzt schon! Hier hat alles gepasst, Mengenangaben (die erwähnten Unterschiede beim Essig liegen vielleicht am unterschiedlichen Säuregrad des verwendeten Essigs, bei mir waren die 2EL genau richtig),die Konsistenz und erst recht der Geschmack. Danke,Rezept ist wirklich gut.

05.02.2014 20:20
Antworten
hexepaula

Super lecker das wird unser lieblings Kartoffelsalat

09.12.2013 18:09
Antworten
Mamakiste

Hallo, haben an Heilig Abend Schweinelendchen gegrillt und diesen Kartoffelsalat dazu gemacht. War sehr lecker. Wir haben nur den Fehler gemacht und den Salat mit dem Kraut abkühlen lassen. Ich denke, es hätte noch besser geschmeckt, wenn wir wirklich das warme Kraut kurz vor dem Essen untergemischt hätten und es also ein warmer Kartoffelsalat gewesen wäre. Lg Mamakiste

27.12.2011 10:30
Antworten
Laurin1

Dieses Rezept gefällt mir sehr gut. Ich nehme es als Basis für meinen Kartoffelsalat. Ich habe es mit Rapunzel ausprobiert. Auch das ist eine gute Kombination. Das Weißkraut habe ich lieber etwas grober.

20.02.2009 16:15
Antworten
Maunzi

Sehr gutes, einfaches Rezept. Und mal was anderes mit dem Weißkohl. Allerdings habe ich auch noch ein bisschen mehr Essig drangegeben. Mein Mann der zwar Hesse ist, kannte das Rezept nicht, aber er war absolut begeistert davon. Gruß Marion

08.02.2006 11:28
Antworten
partyfilet

Diese Kartofelsalatvariante hat uns sehr gut geschmeckt. Ich habe allerdings die dreifache Menge Essig genommen.

05.02.2006 19:47
Antworten
andere01

Ja, das ist der weltbeste Kartoffelsalat! Bei uns gab es ihn wieder vergangenes Wochenende. Wir machen die Variante zwar ohne Speck, aber mit Kümmel imKraut. Ich denke da kann ja jeder nach Geschmack ein wenig variieren. Also ran an die Kartoffeln. Lg andere01

03.02.2006 12:22
Antworten
HocusPocus

morsche, bei uns gibt es den Kartoffelsalat auch so. Ich kenne das Rezept mit Ediviensalat und heist: "verheierde" sprich verheiratete Sehr LECKER !!!!

03.02.2006 11:07
Antworten
veronika1959

hallo, wäre nie auf die idee mit dem kraut gekommen. schmeckt total lecker. allerdings hab ich die doppelte menge essig genommen. werd ich jetzt öfters so machen. danke. gruß veronika

08.11.2005 08:02
Antworten