Backen
Backen oder Süßspeise
Dessert
Europa
Festlich
Kekse
Kinder
Schweiz
Süßspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Basler Brunsli

Schweizerisches Weihnachtsgebäck

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 21.04.2004



Zutaten

für
200 g Schokolade, geriebene
250 g Zucker
250 g Mandel(n), nicht geschälte, fein gehackte oder geriebene (vorher allenfalls abreiben)
3 Eiweiß
2 EL, gestr. Kartoffelmehl
2 Msp. Zimt
1 Msp. Nelke(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 30 Minuten
Eiweiß zu Schnee schlagen und nach und nach mit den restlichen Zutaten vermischen, bis ein Teig entsteht. Den Teig wenn möglich 1-2 h an einem kühlen Ort ruhen lassen.
Denn Teig dann auf einem mit Zucker bestreuten Wirkbrett kurz kneten und in 3-4 Stücke teilen. Die Stücke auf Zucker in bleistiftdicke Stücke auswallen und beliebige Formen ausstechen. Die ausgestochenen Formen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Zucker bestreuen und bei niedriger Hitze trocknen. Wenn die Temperatur zu hoch gewählt wird, verlaufen die ausgestochenen Teigstücke.
Tipps: Es ist von Vorteil, wenn man die Brauns vor dem Backen mehrere Stunden trocknen lässt. Statt Zimt und Nelkenpulver kann auch etwas fein gehackte Zitronenschale verwendet werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hausfrau-auf-Achse

220°C und nur 5 - 6 Minuten - überwachen, damit die Schoggi nicht verbrennt ! 15 Min. sind definitiv zu lang Gruss von einer "Baslerin" ;-)

27.12.2011 00:28
Antworten
2morrow

Ich hab sie jetzt schon 2x gebacken. Sie schmecken sehr lecker, sind aber relativ hart. Ich hab sie trocknen lassen und dann, wie im Komentar aus der Schweiz geschrieben, bei ca. 180° ca. 15 Min. gebacken. Was mache ich falsch? Katrin

22.12.2008 11:06
Antworten
moepschen

Die Kekse waren sehr gut. Ich habe aber viel weniger Zucker genommen, nur etwa 50 g, wir mögen es nicht so süß. Ich habe die ausgestochenen Kekse einen Nachmittag lang trocknen lassen und dann bei 160 Grad 15 oder 20 Minuten gebacken, habe nicht auf die Uhr geschaut. Sind alle in Form geblieben :) Melanie

17.10.2008 17:00
Antworten
sheraja

ich komme aus Basel und die Basler Brunsli sind seit Jahren mein Lieblingsgebäck zu Weihnachten. Es ist nun so , dass die Brunsli bei hoher Hitze gebacken werden ca 4 bis 6 minuten , man stellt sie vorher in Raumtemp. ca 4 bis 6 std zum Trocknen hin.

13.12.2006 20:41
Antworten
schnuebi

Die Kekse wurden sehr lecker danke! Leider steht keine Temperaturangabe und so sind mir die Kekse etwas auseinandergelaufen. Ich dachte 150°C wäre wenig :-/ ! Jetzt habe ich sie mit Couvertüre bepinselt. So sehen sie ansehlicher aus! Aber schmecken tun sie.

02.11.2005 22:21
Antworten