Bewertung
(6) Ø3,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
6 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 07.09.2011
gespeichert: 232 (2)*
gedruckt: 1.663 (6)*
verschickt: 14 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 11.04.2011
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

Brötchen
100 g Kaviar, rot (Seehasenrogen)
Knoblauchzehe(n)
Zitrone(n), Saft davon
  Öl
  Salz
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Dieses Rezept habe ich von einer Taverna-Wirtin aus Korfu und es schmeckt echt nach Griechenland!

Die Brötchen grob würfeln und in warmen Wasser einweichen. Danach gut ausdrücken. Den Kaviar, die grob geschnittenen Knoblauchzehen, Zitronensaft, Öl und Salz zugeben und mit dem Pürierstab solange mixen, bis eine rosa cremige Masse ohne sichtbare Kaviarkügelchen entstanden ist. Die Masse sollte nicht zu flüssig sein, falls nötig etwas Semmelbrösel (vorsichtig, da die noch aufquellen) untermischen.

Taramas auf einem tiefen Teller anrichten. Dazu kann alles gedippt werden. In Griechenland wird natürlich Brot gereicht, schmeckt aber auch mit Gurke, Tomate, Radieschen ...

Die Creme hält in einem verschlossenem Schraubglas im Kühlschrank mehrere Tage.