Mohnkuchen Thüringer Art


Rezept speichern  Speichern

glutenfrei und fructosearm für Betroffene von Zöliakie und Fructoseintoleranz

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 07.09.2011 6184 kcal



Zutaten

für

Für den Boden:

100 g Traubenzucker
70 g Margarine, oder Butter
½ Pck. Weinsteinbackpulver
1 Ei(er)
150 g Mehl, glutenfrei

Für den Belag:

250 g Mohn
400 g Sirup, (Reissirup)
etwas Traubenzucker
2 Pck. Puddingpulver, (Sahnegeschmack)
750 g Milch
1 Becher Schmand
1 EL Margarine, oder Butter

Für den Guss:

2 Eiweiß
2 Eigelb
etwas Traubenzucker
1 Becher Schmand
1 Prise(n) Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
6184
Eiweiß
132,17 g
Fett
349,94 g
Kohlenhydr.
624,25 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Die Zutaten für den Boden zu einem Knetteig verarbeiten. Den Boden einer gefetteten Springform damit auslegen. Mit einer Gabel Löcher in den Teig stechen, damit er atmen kann.
Das Puddingpulver mit etwas kalter Milch anrühren. Restliche Milch mit dem Reissirup und dem Mohn aufkochen und so lange köcheln lassen, bis der Mohn gequollen ist. Puddingpulver einrühren und aufkochen lassen. Sobald die Mohnmasse andickt, vom Herd nehmen und die Margarine und den Schmand unterrühren. Mit Traubenzucker abschmecken. Alles auf den Teig geben.
Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und zur Seite stellen. Eigelb, Traubenzucker und Schmand aufschlagen, dann das Eiweiß vorsichtig unterheben.
Den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 180°C (Umluft) oder bei 200°C Ober/Unterhitze 15 Minuten backen, dann die Eischneemasse auf der Mohnmasse verteilen. Den Kuchen weitere 15 Minuten backen. Ab und zu kontrollieren und gegebenenfalls die Zeit verlängern.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

shelly78

Ich nehme übrigens immer ein Blech. Ich weiß jetzt auch nicht, wie da die Springform reingeraten ist...

15.03.2012 08:37
Antworten
shelly78

Hallo, ich nehme am liebsten von Seitz das gf Mehl für Kuchen (hell). Mit Zucker habe ich das Rezept noch nicht getestet, aber 400g Reissirup ersetzen ungefähr 150g Zucker. Am besten fügst du also erst mal 150g Zucker zu und schmeckst es dann ab. Nachsüßen ist ja kein Problem. LG

31.08.2014 19:52
Antworten
BigBaker

Ich wuerde das mal gerne backen und habe noch 2 Fragen: Wieviel Zucker braucht man denn statt des Reissirups ungefaehr? Und welche Marke glutenfreies Mehl benutzt du fuer dieses Rezept? Ueber eine schnelle Antwort wuerde ich mich sehr freuen.

31.08.2014 19:40
Antworten
shelly78

achso... vom Zucker dann aber deutlich weniger die Mengen sind speziell auf den (weniger süßen) Reissirup ausgelegt...

12.10.2011 15:57
Antworten
shelly78

Reissirup bekommt man im Reformhaus und im Internet. Der ist besonders fructosearm. Ich weiß nicht, ob das auf Rübensirup auch zutrifft, aber ich denke eher nicht. Wenn du keine Fructoseintoleranz hast, kannst du auch einfach Zucker nehmen :) LG Shelly

12.10.2011 15:56
Antworten
schlaufuchs2

Was ist demm Reissirup und wo bekommt man den? Geht auch normaler Rübensirup? Schlaufuchs2

12.10.2011 15:05
Antworten