Vegetarisch
Frühstück
Kinder
Schnell
Vollwert
einfach
fettarm
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Müsli mit Joghurt und Früchten

ein schneller und gesunder Start in den Tag! Beliebt bei Kindern!

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 05.09.2011



Zutaten

für
1 Banane(n)
150 g Naturjoghurt
1 Apfel
4 EL Getreideflocken z.B. Hafer, Dinkel, Hirse, oder gemischt
3 EL Sonnenblumenkerne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Min. Gesamtzeit ca. 10 Min.
Die Banane mit der Gabel fein zerdrücken. Mit dem Joghurt mischen. Den Apfel waschen, nicht schälen, Kerngehäuse entfernen und kleinschneiden. Mit den Flocken und den Sonnenblumenkernen zum Joghurt geben. Alles gut mischen.

Hält sich in dieser Version gekühlt auch gut mal einen Tag. Prima als 2. Frühstück bei der Arbeit. Wird nur etwas braun wegen der Banane.

Je nach Geschmack und Saison lässt sich dieses Müsli beliebig abwandeln. Die obigen Zutaten sind die Grundlage/Wintervariante. Lecker dazu schmecken Birnen, Nektarinen, alle Beerensorten, Trauben, Aprikosen, Pflaumen, Kürbiskerne, Melone. Wenn viel Obst dazukommt gebe ich immer einen zweiten Becher Naturjoghurt hinein. Eventuell dann auch die Flockenmenge erhöhen. Ich finde, daß dieses Müsli nicht gesüßt werden muss. Durch die Banane erhält es eine natürliche Süße.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

küchen_zauber

Ich habe das Müsli für den Göga gemacht. Hinein kamen 1/2 Apfel,1 Banane und 4 Erdbeeren. Die Portionenangabe finde ich auch nicht passend. Mein Mann hat es ganz alleine gegessen und sogar mit mehr Joghurt. War sehr gut, ihm hats geschmeckt. :-) LG

04.05.2018 08:21
Antworten
Becci87

Super lecker! Besonders angetan war ich von den Sonnenblumenkernen! Habe einen Apfel und eine Banane rein gemacht Nur die Portionsangaben fand ich nicht passend. Es ist zwar sehr mächtig, aber ich würde sagen das die 4 Portionen eher zwei sind

19.01.2017 12:19
Antworten
-Minchen

Heyyy. Kann man auch fettarmen Jogurt nehmen, statt Naturjogurt oder ist das dass gleiche?

06.08.2015 17:37
Antworten
ZwergTomate

aaaalso, Naturjoghurt ist für mich einfach ein weißer Joghurt ohne irgendwelche Zusätze wie Zucker, Honig o.ä., egal mit welchem Fettgehalt (gibt es in 0,..%, 1,5 %, 3,5 %, 10%). Welchen Du nimmst ist Deinem Geschmack überlassen. Mir persönlich schmeckt 3,5 % am Besten. Mir schmecken die mageren Sorten nicht. Auch wurde mir schon mal gesagt, dass der Körper etwas Fett braucht um aus den Flocken Nährstoffe zu lösen. Ob das stimmt weiß ich nicht... Generell kannst Du das Müsli auch mit Quark und Sahne und Joghurt machen. Schmeckt dann etwas anderst, aber auch das ist Geschmackssache. Probier einfach aus!!! LG ZwergTomate

07.08.2015 17:41
Antworten
patty89

Hallo das Müsli schmeckt sehr gut. Ich habe noch einen Löffel Erdbeermus zur Banaen mit unter den Joghurt und Orange, Apfel und Kiwi dazu. Danke fürs Rezept LG Patty

12.02.2015 20:20
Antworten
Sandybee

Hallo ZwergTomate! Ich hab dieses leckere Müsli in Mimas Testküche entdeckt und es heute gleich zum Frühstück zubereitet. Es hat uns total gut geschmeckt. Ich hab zum Grundrezept noch ein paar Pfirsichstückchen und tiefgekühlte Heidelbeeren dazu gegeben. Wird es sicher öfter geben! Vielen Dank für das schöne Rezept! Foto lade ich auch gleich hoch! Lg, Sandra

05.04.2014 16:20
Antworten
Feffi1203

Sehr tolles Müsli! Habe ich mir heute zum Mittagessen gemacht, es macht sehr satt und ohne Zucker schmeckt es trotzdem einfach klasse. Werd ich mir mal des öfteren mit zur Arbeit nehmen :)

17.01.2014 13:10
Antworten
ZwergTomate

Hallo Feffi 1203, vielen Dank für die tolle Bewertung und den netten Kommentar! Wenn Du es mit zur Arbeit nimmst am besten luftdicht und im Kühlschrank aufbewahren. Nicht wundern - es wird etwas braun wegen der Banane. Das schöne an diesem Müsli ist, daß es sich mit den Früchten der jeweiligen Saison verändert. Jetzt kannst Du Dich erst mal auf die ersten Erdbeeren freuen! Die passen nämlich auch super rein. Man kann den Fruchtanteil auch nach oben schrauben. Das macht es wenn das Wetter milder wird noch erfrischender. Nach Geschmack kann man auch noch Nüsse reingeben. Weiterhin viel Spaß beim Müsli-Genießen! LG ZwergTomate

17.01.2014 14:29
Antworten
gloryous

Hallo ZwergTomate! Ich habe mir das Müsli heute morgen zum Frühstück gemacht. Ich habe zusätzlich einen EL Zitronensat hinzu gegeben, so wird die Banane nicht so schnell braun und lecker schmeckt es auch. Mir hat das Müsli sehr gut geschmeckt! Vielen Dank für das einfache und schöne Rezept! Fotos folgen! Lg, gloryous

08.03.2012 11:11
Antworten
ZwergTomate

Hallo gloryous, danke für Deinen netten Kommentar! Wenn man die Banane mit der Gabel derdrückt, ist es für die Optik natürlich viel schöner wenn nicht gleich alles braun wird. Danke für die Idee!! Da ich eine kleine handbetriebene "Küchenmaschine" habe, gebe ich dort immer zuerst die Banane rein, *drehe* alles flott bis sie "matschig" ist und gebe sofort den Joghurt dazu *drehe* (und dann die Äpfel *drehe*, nacheinander anderes Obst *drehe* und zum Schluß die Sonnenblumenkerne und die Flocken *drehe*) dadurch habe ich das Problem mit braun-werden erst wenn das Müsli eine Weile am Frühstückstisch steht oder Reste übrig bleiben, die ich dann aufhebe. Freut mich, wenn es Dir geschmeckt hat! Auf die Fotos freue ich mich schon! LG ZwergTomate

08.03.2012 13:20
Antworten