Gemüse
Hauptspeise
Rind
Reis
Schnell
einfach
Lamm oder Ziege
Afrika
Marokko
gekocht
Studentenküche
Getreide

Rezept speichern  Speichern

Fleisch mit Couscous

Hackfleisch, Harissapaste, Zucchini, Couscous - einfach und schnell

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 04.09.2011



Zutaten

für
500 g Hackfleisch (Rind oder Lamm)
2 Zwiebel(n), gehackt
2 Knoblauchzehe(n), gehackt
1 TL Harissa - Paste
½ TL Kreuzkümmel, gemahlen
1 große Zucchini, (oder anderes Gemüse), gewürfelt
1 Dose Tomate(n), oder Tomatenstücke
1 EL Tomatenmark
1 Tasse Wasser, heißes
1 TL, gestr. Salz
Pfeffer
Butterschmalz, oder Öl
250 g Couscous, instant, als Beilage

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Hackfleisch im Topf kross anbraten. Zwiebeln und Knoblauch dazu geben und weiterbraten. Salz, Pfeffer und in Würfel geschnittene Zucchini (oder anderes Gemüse) zugeben, anbraten lassen. Dosentomaten mit 1 TL Harissapaste und Tomatenmark mischen. Darüber geben und ca. 10-15 Min. köcheln lassen. Bis zu 1 Tasse heißes Wasser dazugeben. Es darf nicht anbrennen, soll jedoch nicht zu flüssig werden. Nach 5 Min. den Kreuzkümmel zufügen. Deckel auflegen und köcheln lassen.

Den Instant Couscous nach Packungsanweisung zubereiten, dies dauert ca. 10-15 Minuten (lt. Packung: 250 g Couscous für 3-4 Personen - entspricht 1/2 Packung).

Tipps: Wem die gewohnte Geschmacksbasis fehlt: 1/2 TL gekörnte Brühe zugeben.
Harissapaste ist eine scharfe Chili Paste. Mit 1 gestrichenen TL anfangen und dann nach dem Aufkochen probieren und mehr dazugeben. Die Schärfe ist eben Geschmackssache, ich nehme 1 gehäuften TL.
Die Fleischsoße lässt sich gut aufwärmen bzw. einfrieren.
Der trockene Couscous als Beilage mildert etwas die Schärfe. Einmal zubereiteter Couscous lässt sich schlecht aufwärmen. Am nächsten Tag besser frisch zubereiten.

Sehr einfaches Rezept, sieht ähnlich aus wie dicke Sauce Bolognese, schmeckt aber ganz anders und kann ganz einfach in der Schärfe angepasst werden (danach wieder aufkochen lassen). Alternativ kann man nach Zugabe aller Zutaten die Hackfleischsoße auf zwei Töpfe aufteilen und unterschiedlich schärfen. Ruhig ein bisschen mutig sein - schmeckt toll.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Susannerle

Nein, ein Vorabwürzen ist im Rezept nicht angegeben. Erst wenn es in der Pfanne ist würze ich, wie im Rezept angegeben.

30.01.2018 06:45
Antworten
Janina19

Ob ich es im Vorhinein würzen muss

29.01.2018 12:57
Antworten
Susannerle

Die Gewürze wie im Rezept angegeben, Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Harrissapaste etc. Vielleicht verstehe ich die Frage nicht?

29.01.2018 07:37
Antworten
Janina19

Soll das Hack Gewürzt werden

28.01.2018 11:08
Antworten
Ungarin

Hallo, habe heute ihr Gericht nachgekocht,hab noch zusätzlich Kichererbsen rein und mit Tomatenwürzsalz nachgewürzt.Es schmeckt lecker,kommt ins Kochbuch! Lg aus Nürnberg

19.04.2016 16:39
Antworten
almo2109

Klappt auch zusätzlich mit Kichererbsen. Mir hat übrigens ein gestrichener Teelöffel Harrissapaste gereicht, weil ich es nicht so scharf mag. Hat super geschmeckt, klare Empfehlung mit 5 Sternen!

09.12.2011 16:27
Antworten