Aufstrich
Basisrezepte
Frucht
Frühstück
gekocht
Haltbarmachen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Mango-Konfitüre

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 03.09.2011



Zutaten

für
2.000 g Mango(s)
500 g Zucker
40 g Gelierpulver, 2 : 1

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 1 Stunde
Die Mangos waschen und schälen (2000 g Mango ergeben ca. 1500 g Fruchtfleisch ohne Kern und Schale). Beim Kernblatt (Mitte längs der Frucht) durchschneiden, das Fruchtfleisch ablösen, in kleine Würfel schneiden und in eine große Pfanne geben. Zucker und Geliermittel hinzugeben und gut vermischen. 24 Stunden an einem kühlen Ort stehen lassen. Die Früchte ziehen dabei Fruchtwasser.

Das Fruchtfleisch pürieren und mit dem Saft gut umrühren (da durch das Pürieren eine dickflüssige Masse entstanden ist). Diese langsam zum Kochen bringen, gut umrühren damit es nicht anbrennen kann. Ca. 4 bis 5 Minuten weiter kochen und in heiß gespülte Gläser einfüllen. 15 Minuten auf den Kopf stellen, wieder umdrehen und auskühlen lassen.

Die Konfitüre ist cremig fest, und eignet sich auch zum Mischen mit Naturjoghurt (Mango-Joghurt oder Mango-Shake).

Eine wunderbare, exotische Konfitüre auf einem frischgebackenen Zopf oder Brot.

Hinweis: Die thailändische (chinesische) Mangofrucht ist orange-gelb, 8 cm lang, 5 cm dick, 5 cm breit und fest im Fleisch.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.