Bewertung
(3) Ø3,80
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 02.09.2011
gespeichert: 201 (1)*
gedruckt: 1.513 (16)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.07.2006
2.649 Beiträge (ø0,57/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 Paket Teig für Frühlingsrollen (Größe ca. 15 x 15 cm), TK, Asialaden
  Für die Füllung:
1/2 Dose Kichererbsen
400 g Hackfleisch (Rind)
1 EL Öl
Chilischote(n), frisch, gehackt
1 Stück(e) Ingwer, fingerlang, klein gehackt
1 TL Kurkuma
3 EL Garam Masala
1 TL Koriander - Paste oder 1 EL frisches Koriandergrün
4 Zehe/n Knoblauch, zerkleinert
 n. B. Eigelb (von ca. 1-2 Eiern), zum Bestreichen
 n. B. Salz und Pfeffer, aus der Mühle

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Frühlingsrollenteig eine halbe Stunde vor Zubereitung aus dem Gefrierfach nehmen und auf ein Küchentuch legen.

Für die Füllung:
2 EL Öl erhitzen und die Zwiebel darin glasig andünsten. Knoblauch, Ingwer, Chili dazugeben und ca. 1 Minute anbraten. Kurkuma und Garam masala dazugeben und ca. eine Minute weiterbraten. Zum Schluss das Hackfleisch dazugeben und krümelig braten. Jetzt die Korianderpaste oder das frische Koriandergrün dazugeben.

Den Rand des Teigquadrats ca. 1 cm hoch rundherum umfalten und mit Eigelb einpinseln. Einen EL der Füllung in die Mitte geben und das Quadrat diagonal falten. So entsteht ein Teigdreieck, das am Rand verschlossen ist.

Immer nur 2-3 Brik (Teigdreiecke) vorbereiten und dann gleich bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten goldbraun braten. Dazu füllen wir Öl in einen Topf oder heizen die Fritteuse an.
Hinweis: Bleibt die rohe Füllung zu lange in dem Teig, so weicht dieser auf und man bekommt ihn nicht mehr knusprig und die Brik werden matschig.
Die fertig gebratenen Brik zum Abtropfen auf ein Backrost legen und ggfls. im Backofen warm halten. Man kann die Teigtaschen auch kurz vor dem Servieren auf Küchenkrepp legen.

Dazu passt ein scharfer Dip, frisches Fladenbrot oder Reis.