Ei Muffin


Rezept speichern  Speichern

Leckers, schnelles Frühstück oder auch Abendbrot

Durchschnittliche Bewertung: 4.19
 (45 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

2 Min. simpel 02.09.2011 174 kcal



Zutaten

für
1 Scheibe/n Toastbrot
1 Ei(er)
Salz und Pfeffer
Paprikapulver

Nährwerte pro Portion

kcal
174
Eiweiß
10,12 g
Fett
7,26 g
Kohlenhydr.
17,08 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 12 Minuten
Die ungeröstete Toastscheibe in eine Muffinform drücken und das mit Salz, Pfeffer und Paprika gewürzte Ei auf den Toast in die Form geben.
Bei 200°C ca. 10 Min. in den Backofen geben.

Ideales Sonntagsfrühstück oder ein tolles einfaches Abendessen. Die Kinder lieben es!

Wer mag kann natürlich noch gebratenen Bacon dazu essen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mell1990

War sehr lecker danke für dieses Rezept 😊 hab es nur direkt etwas erweitert mit einem Schuss Milch Schnittlauch und schinkenwürfel.... Beim nächsten mal vielleicht etwas Tomate noch dazu. Hab es für eine ganze Familie gezaubert es blieb nix übrig, außer die Krümel aufm Boden und das holten sich anstandslos noch die Hunde anschließend 😂 5 Sterne 👌

19.04.2020 19:03
Antworten
Lalalalalo

Sehr lecker!

22.01.2019 23:34
Antworten
elli1497

Tolles Rezept und so simpel! Ich habe noch eine Scheibe Schwarzwälder Schinken dazu getan und ein wenig geriebenen Käse. Es hat richtig toll geschmeckt! (bei mir im Ofen hat es jedoch fast eine halbe Stunde gedauert. Vielleicht lag es aber auch an unserem alten Modell. Aber das Warten hat sich gelohnt!)

19.12.2018 11:18
Antworten
mulansky

Hi! Kann man die auch am Tag vorher machen (und sehen sie dann morgens noch gut aus?)? Danke

08.12.2018 19:56
Antworten
MissQueen79

Hat mich leider nicht überzeugt. Ich fand den Muffin irgendwie viel zu trocken.

15.02.2018 15:10
Antworten
EskeSavina

Vielen Dank für Eure tollen Bewertungen...Ich schneide die Ränder nicht ab, und die Idee mit dem Nudelholz werde ich ausprobieren... Lg Heike

11.03.2012 14:43
Antworten
Marie38

Hallo, wenn man die Toastbrote vorher mit einem Nudelholz bearbeitet, lassen sie sich besser in die Muffinformen drücken. Die überstehenden Ecken kann man dann abschneiden und je nach Größe oben auf das Ei legen, mit einem winzigen Löckchen Butter. Lg, Marie

28.01.2012 16:47
Antworten
funzel

Ich hab das Rezept gestern ausprobiert.Es hat mir sehr gut geschmeckt.Da ich kein Toastbrot hatte hab ich eine scheibe Bauernbrot ohne Rinde in die Muffinform gestopft.Ich liebe Rührei und dieses Rezept ist perfekt für mich.Klepperei und Brot in einem...mmh lecker.Ich hab mein Werk fotografiert und hochgeladen.

27.12.2011 18:51
Antworten
sparkling_cherry

die eier waren bei mir schon etwas trocken, weil ich sie zu lang im ofen gelassen hab :D aber ich fand es sehr lecker!

26.12.2011 22:23
Antworten
Betty4862

Hallöle! Würde die Ei Muffins gerne für meine Enkel machen. Eine Frage dazu. Schneidest Du due Ränder der Toasts ab wenn Du si in die Mulde gedrückt hast? Ich habe Bedenken das die Ränder verbrennen wenn sie so hochstehen. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. LG Betty P.S.: Meiner Meinung nach für Kinder eine superlustige Idee.

17.12.2011 10:34
Antworten