Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Kinder
Nudeln
Pasta
Resteverwertung
Schnell
Schwein
einfach
gekocht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pasta mit Speck-Erbsensauce und Parmesan

Durchschnittliche Bewertung: 3.38
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 01.09.2011



Zutaten

für
4 Handvoll Nudeln, z.B. Knöpfchen der Muschelnudeln
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
80 g Speck
30 g Butter
1 Schuss Olivenöl
20 g Mehl, am besten Spätzle- oder Instantmehl
200 g Erbsen, TK
50 ml Sahne
50 g Parmesan, gerieben
½ TL Pfeffer, frisch gemahlen
½ TL Oregano
1 Msp. Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Nudeln in einem Topf mit leicht gesalzenem Wasser nach Anleitung kochen.

Während der Zeit Zwiebeln, Knoblauch und Speck klein würfeln, Parmesan reiben.

Wenn die Nudeln fertig sind, abgießen und dabei einen Teil des Nudelwassers (ca. 200 ml) in einem extra Gefäß auffangen. Die Nudeln in einem Sieb beiseite stellen.

Im leeren Topf nun Butter und Olivenöl heiß werden lassen und nach und nach zuerst Speck, dann Zwiebeln und dann Knoblauch hinzugeben.
Mit dem Mehl bestäuben und mit Nudelwasser unter Rühren aufgießen, bis eine sämig bis flüssige Sauce entsteht (mind. 150 ml). In diese die Tiefkühlerbsen geben und kurz garen, dabei ständig rühren. Sind die Erbsen gar, die Sauce mit Sahne abbinden, Parmesan hinzugeben und mit mit Oregano, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Zum Schluss die Nudeln aus dem Sieb hinzugeben und kräftig durchmischen. Ist die Konsistenz zu trocken, ein wenig mehr Nudelwasser oder Sahne, je nach Geschmack, hinzugeben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

fressmaschiene

Danke für dieses Rezept. Soße ist schnell zu machen und hat lecker geschmeckt. Das nächste Mal mische ich noch frischen Rucola drunter, passt sicher gut. Brauchte auch mehr Flüssigkeit. Gibt es wieder!

11.03.2014 13:48
Antworten
Signorina_Bocca

Hallo, vielen Dank für das schnelle und sehr leckere Gericht! Ich hab insgesamt ca 400ml Flüssigkeit gebraucht, aber wir wollten auch ein wenig Sauce zu den Nudeln haben. Ich habe statt Oregano (war bei uns grad aus) italienische Kräuter genommen. Das gibt es sicherlich mal wieder, lg Signorina Bocca

23.05.2012 15:12
Antworten
MagicCooking

mmmh das sieht super aus :-)

03.05.2012 14:56
Antworten
schaech001

Hallo, habe dieses Gericht heute als "Resteessen" gekocht. Das hat wirklich gut geschmeckt und sieht auch lecker aus. Folgendes habe ich für mich geändert: Zum Knoblauch gebe ich immer noch ein kleines Stück gehackten Ingwer dazu. Außerdem noch ein Stück in Streifen geschnittene rote Chilischote. Da ich die Sauce schon am Morgen vorbereitet habe und die Nudeln aber frisch kochen wollte, nahm ich anstelle des Nudelwassers Hühnerbrühe. Das ergab noch einem einen schönen Geschmack. Den Käse habe ich zum Schluß über das Essen gestreut. Prima Gericht für alle Tage. Kommt auf meine "Standard"-Liste. Foto lade ich gleich hoch.

30.03.2012 15:32
Antworten