Backen
Kuchen
Resteverwertung
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Weißer kalter Hund

mit weißer Schokolade

Durchschnittliche Bewertung: 3.57
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 01.09.2011



Zutaten

für
600 g Schokolade, weiße
350 g Keks(e) (Butterkekse), normale oder dunkle
200 ml Sahne
1 Vanilleschote(n), das Mark davon, oder etwas Vanillearoma
1 Prise(n) Salz
50 g Butter
n. B. Kuchenglasur nach Wahl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 25 Minuten
Die Sahne in eine saubere Schüssel geben und über dem Wasserbad erwärmen. Vanilleschote auskratzen und zusammen mit dem Mark in die Sahne geben, ca. 5 Minuten drin lassen - nicht kochen (bei Vanillearoma muss dies nicht getan werden, das kann einfach dazu gegeben werden).
Vanilleschote vorsichtig aus der Sahne nehmen. Dann Butter, Vanillezucker sowie Salz hinzugeben und verrühren. Die weiße Schokolade grob hacken und hinein geben. Nur so lange umrühren, bis die Schokolade geschmolzen ist.

Eine Kastenform entweder mit Alu- oder Frischhaltefolie auslegen oder eine Silikonform nehmen (da klebt meist nix an).

Butterkekse (am besten dunkle Schokoladenkekse) oder andere Keksreste grob zerbrechen und zur Schokolade geben. Vorsichtig unterheben. Die Masse in die Form geben. Diese vorsichtig auf einer Oberfläche aufklopfen, bis die Masse glatt ist (dabei entweicht Luft und die Masse verteilt sich gleichmäßig in der Form).

Die Form in den Kühlschrank geben und mind. 4 Stunden, am besten über Nacht, aushärten lassen. Nach Belieben mit einer Glasur überziehen.

Mal eine andere Art Kalter Hund, aber sehr süß. Darum bitte aufpassen, dies ist nicht jedermanns Geschmack.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ayo_makan

Da mein Sohn (4) ein absoluter Weißer-Schokoladen-Fan ist, musste zum Kindergeburtstag natürlich der "Weiße Kalte Hund" her. Sein Stück war dann auch in Nullkommanix aufgeputzt. Sein Kommentar: "Total lecker!" Ich gebe das Kompliment hiermit an den Verfasser weiter ;-) Vielen Dank für das schöne Rezept! ayo_makan PS. Diese Variante ist wirklich sehr süß, aber das ist weiße Schokolade immer...

10.09.2011 00:32
Antworten