Auflauf
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Herbst
Lactose
Nudeln
Pasta
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lasagne mit einer Füllung aus Hokkaido, Thymian und Bergkäse

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
bei 38 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 31.08.2011 731 kcal



Zutaten

für
21 Lasagneplatte(n)
125 g Mozzarella

Für die Sauce: (Kürbis-)

1 EL Butter
2 Zwiebel(n)
750 g Kürbisfleisch (Hokkaido), bereits entkernt
½ Chilischote(n) (Habanero)
400 g Tomate(n), geschälte
Salz
Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
1 EL Thymian, getrocknet
1 TL Kräuter der Provence
1 Prise(n) Zimt

Für die Sauce: (Bechamel)

50 g Butter
50 g Mehl
750 ml Milch
1 Prise(n) Muskat, frisch gerieben
200 g Bergkäse, gerieben

Nährwerte pro Portion

kcal
731
Eiweiß
33,98 g
Fett
45,63 g
Kohlenhydr.
45,88 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Zwiebeln fein würfeln, den entkernten Kürbis in schmale Spalten (2 cm) und diese in dünne Scheiben (3-4 mm) schneiden. Habanero entkernen und fein würfeln (Einweghandschuhe tragen!).

In einer Gusspfanne Zwiebel in Butter glasig anschwitzen, Kürbis dazugeben und weiter braten. Wenn der Kürbis zu bräunen beginnt, Habanero zufügen, gut umrühren. Mit Schältomaten ablöschen, diese in der Pfanne zerkleinern. Eventuell noch etwas Wasser zugeben, die Mischung soll aber nicht zu flüssig werden. Mit Salz, Pfeffer, Kräutern und Zimt kräftig abschmecken, Bechamel und Nudeln mildern das später ab.

Die Bechamel zubereiten. Butter im Topf zerlassen, Mehl darin anschwitzen und mit Milch aufgießen, gut durchrühren. Mit Muskat würzen. Erhitzen und weiter rühren, bis die Sauce bindet, danach vom Herd nehmen und den geriebenen Käse darin schmelzen.

Backofen auf 200° vorheizen.
In eine Auflaufform mit Deckel die Lasagne schichten. Ganz unten eine dünne Schicht Bechamel, darüber Lasagneplatten, darauf dünn Kürbisfüllung, Lasagneplatten, dünne Schicht Bechamel usw. Die oberste Schicht ist Bechamel. Darauf den klein gewürfelten Mozzarella verteilen.

Die Lasagne mit Deckel 35 Minuten im Backofen garen, zuletzt den Deckel abnehmen und die Käsekruste nach Geschmack bräunen.

Tipp:
Wer keine Habaneros bekommt, oder wem sie zu scharf sind, kann natürlich andere Chilisorten oder Chilipulver verwenden und niedriger dosieren. Die feurige Schärfe frischer Habaneros ist allerdings wirklich lecker und für alle, die gerne mit Chili kochen, einen Versuch wert.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kreppel44

21 Lasagneplatten, stimmt das denn?

13.03.2019 15:43
Antworten
Pfefferminza764

Diese Lasagne hat und wirklich gut geschmeckt und eine gute Alternative zur Kürbis-Suppe ;) Haben alles nach Rezept gemacht, allerdings nur 9 Lasagneplatten verwendet und unter die letzte Schicht Bechamel Sauce noch gehäutete (frische) Tomaten. Außerdem hatten wir keine frische Chili, wurde aber auch mit Pulver (von selbst geernteten) würzig! schönes Rezept, ist mal ne ganz andere Lasagne!

22.10.2018 20:36
Antworten
Dikovi

Unglaublich leckere Lasagne. Sogar die Nicht-Kürbisesser im Haushalt lieben sie. Ich lass allerdings den Zimt weg, das war mir dann doch zu weihnachtlich. Und ich nehme lieber passierte Tomaten, da bleibt die Lasagne auch am nächsten Tag noch schön saftig. Wirklich tolles Rezept, wird in der Kürbissaison oft gekocht.

21.10.2018 16:42
Antworten
Manuela66xx

Auch wir hatte die Kürbissuppe satt und suchten nach einer Alternative. Muss dazu sagen dass ich Kürbiss nicht in allen Variationen mag aber die Lasagne war echt lecker. Und du hattest recht, die Schärfe der Schote passt hervorragend. Vielen Dank für das Rezept

01.10.2018 14:16
Antworten
libellulia

Hallo Brotkasten, schade, dass es bei dir zu trocken geworden ist. Ich würde auch vermuten, dass es an dem Verhältnis von Lasagneplatten zum Rest lag. Ich lege die Platten immer einfach. Die Sauce braucht dann nicht mal besonders flüssig sein... Viel Glück beim nächsten Versuch!

06.05.2018 15:18
Antworten
greenlines80

Hallöchen, ich habe das Rezept gerade ausprobiert und bin total begeistert. Sehr lecker. Das wird es definitiv nicht das letzte Mal gegeben haben. 5 Sterne

09.10.2014 20:07
Antworten
hajomoers

Hallo , Habe gerade eben dein Rezept ausprobiert und es hat meine Frau und mich vom Hocker gehauen. Es war super lecker .Da wir Knoblauch Fan 's sind habe ich noch zusätzlich noch zwei Zehen dran gemacht und den angebratenen Kürbis mit Weißwein ausgelöscht .Ansonsten super lecker. Es hat uns besser geschmeckt als eine normale Lasagne. Hajo P.s. Freuen uns schon auf die Reste morgen. :-)

26.10.2013 20:50
Antworten
libellulia

Hallo Hajo, danke für das tolle Kompliment, freut mich dass es euch so gut geschmeckt hat! Hmmmja mit Knoblauch und Weißwein, das kommt bestimmt gut. :) Lg, libellulia

26.10.2013 23:44
Antworten
Steaky01

Hi, Dein Rezept hat uns sehr lecker geschmeckt, gestern hatten wir Vegetarier zu Besuch und da man Deine Lasagne prima vorbereiten kann, habe ich sie ausprobiert. Sie schmeckte auch uns Nicht-Vegetariern so würzig, dass uns das Fehlen des Fleisches nicht störte. Von mir 5 Sterne. LG Sabine

09.10.2011 17:30
Antworten
libellulia

Hallo Sabine, freut mich, dass die Lasagne so gut angekommen ist. :) Vielen Dank für die tolle Bewertung! Lg, libellulia

10.10.2011 13:16
Antworten