Quitten - Dessert nach Freiburger Herrenart


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.53
 (28 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 14.04.2004



Zutaten

für
4 m.-große Quitte(n)
250 ml Rotwein, etwas lieblich
250 g Zucker
250 ml Sahne
1 TL Nelke(n)
1 Stange/n Zimt
100 ml Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Quitten waschen, abtrocknen und halbieren. Das Kernhaus herausschneiden. Die Hälfte des Zuckers in eine Auflaufform streuen. Die Quitten mit der Schale nach oben darauf setzen. Dann den Wein, das Wasser und die Gewürze dazugeben. Zum Schluss den übrigen Zucker darüber streuen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen und die Quitten in der Auflaufform 1 Stunde garen. Erkalten lassen.
Je eine Sahnehaube auf die Quitten setzen und servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pitta

Super lecker! Werde demnächst die Quitten schälen. Ich hatte die Quitten geviertelt, so bekam ich das Kerngehäuse besser raus. Der Nachtisch macht auch wenig Arbeit 😊

21.10.2020 13:32
Antworten
Seesternchen

Ausprobiert u. für super lecker befunden!! Danke für das tolle Rezept.

01.10.2020 10:46
Antworten
Steinkleetee

Danke für das Rezept! War sehr lecker. Habe es mir leicht gemacht und einfach Glühwein verwendet - dafür weniger Zucker. Zum drüber Streuen Kokosblütenzucker verwendet. LG Steinkleetee

06.01.2020 18:42
Antworten
Neonfritze

Sehr gut, wir alle lieben es, Quitten sind allgemein ziemlich unterschätzt. Die nächste Fuhre schmurgelt schon im Ofen, die ganze Wohnung duftet....herrlich!

15.12.2019 14:18
Antworten
Kochanfänger-5dc55da5b8d6f1_244

super lecker! Habe die eine Hälfte Zucker durch Gelierzucker ersetzt, dadurch karamellisiert und etwas dickflüssig. Schmeckt als Dessert mit Salz-Karamelleis oder zu Wild/ Schweinefilet besonder lecker. Schön, dass ich jetzt endlich eine andere Idee für unsere Quitten habe als Quittengelee. Danke!

11.11.2019 16:33
Antworten
tabita

Gestern habe ich dieses Rezept nachgemacht. Es war so lecker. Ich habe allerdings braunen Zucker verwendet, das Wasser wggelassen und stattdessen einen Schuß Quittenlikör dazugetan. 1 Stunde erscheint mir etwas lang, meine waren nach 45 Min. bereits fertig. Ruckzuck war alles verspeist. Gruß tabita

22.10.2007 16:00
Antworten
Karamella

Hmmm, fein war das. Ich habe dem Dessert eine weihnachtliche Note verliehen: also mit etwas Zimt und Orangenlikör verfeinert. Man war das lecker! Vielen herzlichen Dank für das tolle Rezept!!! Karamella

29.12.2005 20:11
Antworten
hazheimer

Ich habe das Rezept ausprobiert und alle waren begeistert, ich musste sogar eine 2. Portion zubereiten, die gleich warm verspeist wurde. Allerdings hatte ich Birnenquitten verwendet, und nach einstimmiger Meinung der Gäste vertragen diese ruhig etwas weniger Zucker (180 g). Es blieb jedenfalls nichts übrig.

10.12.2005 20:13
Antworten
Eviwe

Hab diesen Nachtisch heute gemacht, duftet beim Backen schon herrlich weihnachtlich. Hab es lauwarm gegessen, es war sehr lecker und einfach zu machen. -Danke für das Rezept

25.10.2005 21:50
Antworten
furi6

Habe das Quittendessert heute gemacht. Allerdings habe ich die Früchte geschält und dann die Außenseiten abgeschnitte. Somit blieb mir das Entkernen erspart. Statt Wasser verwendete ich selbstgemachten Quittenlikör (Birnensaft oder Traubensaft gehen bestimmt auch). Das Ergebnis war t r a u m h a f t l e c k e r**** Jetzt verarbeite ich den Rest Quitten ebenso und friere es ein. Dann hätte ich im Winter einen tollen Nachtisch. Grüßli furi6

12.10.2005 20:13
Antworten