Auflauf
Backen
Ei
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Resteverwertung
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Spätzle-Frittata mit Bärlauch

auch vegetarisch ohne Schinken möglich

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
bei 84 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 29.08.2011



Zutaten

für
200 g Spätzle
150 g Tomate(n)
1 Bund Bärlauch, gehackt oder Petersilie
40 g Parmesan, frisch gerieben
1 Kugel Mozzarella
6 Ei(er)
150 ml Sahne oder Milch
1 Zehe/n Knoblauch
75 g Schinken, gewürfelt
1 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Min. Ruhezeit ca. 5 Min. Koch-/Backzeit ca. 40 Min. Gesamtzeit ca. 70 Min.
Die Spätzle nach Packungsanweisung im Salzwasser gar kochen, abgießen und abtropfen lassen. Die Tomaten und den Mozzarella würfeln. Den Bärlauch klein schneiden.

Die Eier mit Sahne oder Milch, Salz und Pfeffer verrühren. Die gekochten Spätzle, Tomaten, beide Käsesorten, Schinkenwürfel, durchgepressten Knoblauch und den gehackten Bärlauch in die Eiermilch geben und alle Zutaten gut vermischen.

Eine flache Auflaufform mit Olivenöl fetten und die Mischung einfüllen. Im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten bei 190 °C (Ober-/Unterhitze) ca. 40 min. backen.

Die Frittata aus dem Ofen nehmen und noch 5 min. ruhen lassen. Wer will, kann jetzt noch etwas frischen Bärlauch obenauf streuen.

Wer ein vegetarisches Gericht möchte, lässt den Schinken einfach weg. Falls kein frischer Bärlauch vorhanden ist, kann man auch Blattpetersilie verwenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

einsilbig

Hallo, außer dass ich noch eine Zwiebel (gewürfelt) zugefügt habe, habe ich mich so ziemlich ans Rezept gehalten. Ein schön kompakter Auflauf, nichts hat "gesuppt", so soll es sein. Geschmacklich: ja, war schon nicht schlecht, aber so wirkliche Begeisterungsstürme blieben aus. Wenn ich mal wieder Spätzle (oder andere Nudeln) übrig habe, könnte ich mir vorstellen, dieses Rezept noch Mal zu machen. LG

02.04.2019 05:32
Antworten
car.er.93

Mein Freund und ich haben gerade dieses Rezept ausprobiert und sind absolut begeistert. Ich glaube wir haben ein neues Lieblingsessen :) da ich kein Fleisch esse, haben wir die Schinkenwürfel durch Tofuwürfel ersetzt, die ich vorher scharf angebraten und mit Sojasauce gewürzt habe. Die haben super in das Gericht reingepasst. Da wir noch Petersilie übrig hatten, haben wir diesen statt Bärlauch genommen. Alles in allem: UNGLAUBLICH lecker und ich glaube das gibt es jetzt jede Woche. :) Danke für das leckere Rezept!

29.11.2018 14:45
Antworten
Zitrönsche

HAllo, gestern gabs die Frittata. Endlich mal ne Frittata ohne Kartoffeln!!! Mit Nudeln schmeckts richtig klasse. Mangels Bärlauchzeit habe ich frischen Basilikum rein, Schinken war auch nicht der richtige zu bekommen, hab ich Nürrnbergerle reingeschnibbelt. Den Knoblauch hab ich schlichtweg vergessen. Darf gerne rein, das nächste Mal ;-P sonyeah15, wenn du alle Geschmacksgeber wegläßt, isses kein Wunder, dass es zu eiig schmeckt *kopfschuettel* Was ist an gekochtem Schinken falsch? Du kannst fast jedes Gemüse leicht vorgekocht da reingeben. Sei kreativ Sollte es zu fade sein .... dafür gibt es Gewürze. 5 Sterne von mir `s Zitrönsche

12.07.2018 08:48
Antworten
sonyeah15

Parmesan und Bärlauch hatte ich leider nicht und Schinken esse ich nicht. Ansonsten konnte ich aber super die Hälfte der Zutaten für zwei Portionen nehmen und es hat mir auch gut geschmeckt. Aber mir ist es dann doch zu eiig. ;-)

08.03.2018 19:31
Antworten
Niggelbäg

Sehr lecker :) Habs mit Milch zubereitet und statt Mozzarella Butterkäse . Knoblauch weggelassen und etwas Muskat hinzu. Wird gern wieder gekocht

16.04.2017 19:50
Antworten
uwexl54

200g Spätzle für 6 Personen und dann noch keine selbst gemachten!!! wer soll satt werden?? uwexl

24.08.2013 01:06
Antworten
fische242

Da hat der User nicht unrecht. Wird die Frittata ohne Salat o.ä. serviert, sollte man nur von 4 Portionen ausgehen. Ein Eingabefehler meinerseits. fische242

22.04.2014 11:53
Antworten
gabipan

Hallo! Da ich einen Teil ohne Tomaten zubereiten musste, habe ich zuerst die "festen" Zutaten in eine Form gegeben und dann mit der Eiermilch übergossen. Von den Zutaten her hatte ich etwas weniger Spätzle, dafür mehr Eiermilch, Parmesan, Schinken und viiieel Bärlauch. Nach einer Backzeit von nur 30 Minuten stand ein sehr leckeres Gericht auf dem Tisch, natürlich mit einer großen Schüssel Salat dazu! LG Gabi

02.05.2013 16:04
Antworten
schaech001

Ein sehr leckeres Gericht. Habe auf Schinken verzichtet, bin aber sicher, daß die Fritatta mit Schinken natürlich noch würziger schmeckt. Wird es wieder geben. Vielen Dank für das leckere Rezept Liebe Grüße Christine

23.04.2013 17:30
Antworten
Hobbykochen

Hallo fische242, heute gab es Deine sehr leckeren Spätzle-Frittata mit Bärlauch. Ein sehr schöne Kombination von frischen Zutaten und den Käsesorten. Die Spätzle hatte ich selbst gemacht. Wird es sicherlich wieder geben, auch ein Gericht was man sehr gut wieder in der Mikrowelle aufwärmen kann. Dankeschön für das schöne Rezept und liebe Grüße Hobbykochen

12.04.2013 14:01
Antworten