Käthes Kerwekuchen


Rezept speichern  Speichern

luftiger Blechkuchen mit Kokosraspeln

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 29.08.2011



Zutaten

für
½ Liter Buttermilch
600 g Zucker
2 große Ei(er)
500 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillinzucker
200 g Kokosraspel
200 g Sahne
Butter für das Blech
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Wir fangen mit dem Teig an. Man gibt 400 g Zucker mit dem Vanillinzucker zusammen in eine Rührschüssel. Kurz vermengen. Die Eier hineingeben und mit dem Rührgerät schaumig rühren. Nun die Buttermilch hinzugeben und weiterrühren. Separat davon das Mehl und das Backpulver vermischen und in kleinen Schritten bei laufendem Rührgerät zum Teig hinzufügen. Wenn alles schön cremig geworden ist, ist der Teig fertig.

Nun muss man ein Backblech mit Butter ausfetten (auf jeden Fall auch die Kanten, da je nach Blechgröße der Kuchen sehr hoch aufgeht). Als Nächstes mischen wir den Zucker und die Kokosraspel für den Belag zusammen.

Den Teig auf dem Blech gleichmäßig verteilen und die Streusel gleichmäßig darüber verteilen. Nun das Blech in den vorgeheizten Ofen geben und bei 180 °C 30 min. backen. Je nach Backofen kann die Backzeit variieren. Deshalb sollte man darauf achten, dass der Belag sich schön braun gefärbt hat und der Teig durchgebacken ist (mit einem Zahnstocher testen).

Nachdem das Blech aus dem Ofen ist, den Becher Sahne gleichmäßig über dem Blech verteilen. Vielleicht noch 1 - 2 Stunden ziehen lassen!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bross

Hallo, der Buttermilch-Kuchen ist ganz große Klasse! Ich habe noch Ananas, welche ich übrig hatte in kleinen Stücken in den Teig gegeben. Oberlecker! Beim ersten mal hatte ich die Hälfte des Teiges in einer Springform gebacken. Der Kuchen ist aber so lecker, das ab jetzt nur noch das ganze Rezept gebacken wird. Bestimmt bald wieder! Danke für das tolle Rezept! LG! bross

04.05.2014 17:52
Antworten