Eikos Sesamhühnchen mit Kohlrabireis und frischen Tomaten


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 29.08.2011



Zutaten

für
4 Hähnchenbrustfilet(s)
100 ml Sojasauce, oder Teriyakisauce
80 ml Olivenöl
½ Zitrone(n), Saft davon
2 EL Honig
4 EL Sesam
3 Kohlrabi
300 g Kirschtomate(n)
200 g Crème fraîche
2 Beutel Naturreis
Salz und Pfeffer
Petersilie, frisch, oder getrocknet

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 1 Stunde
Am Vortag:
Sojasauce, ausgepressten Zitronensaft, Honig, Olivenöl und Sesam in einem Gefrierbeutel mischen. Salzen und pfeffern, Hähnchenfilet dazugeben und gut durchkneten. Geht meiner Meinung nach in einem Gefrierbeutel am besten. Zur Sicherheit noch einen Beutel nehmen, damit keine Sauce im Kühlschrank landet. Eingelegtes Hähnchen über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Reis nach Packungsanleitung kochen.
Kohlrabi schälen, in Scheiben schneiden und klein würfeln, anschließend bissfest kochen. Tomaten in Viertel schneiden.
Tomaten in etwas Olivenöl 5 Minuten andünsten, salzen und pfeffern. Kohlrabiwürfel kurz mitdünsten und Crème fraîche dazugeben. Ca 5 Minuten köcheln lassen, abschmecken und mit Petersilie würzen.

Hähnchen knusprig braten. Es braucht kein Fett mehr in die Pfanne gegeben werden, in der Marinade ist ja schon genügend Olivenöl.

Kohlrabi auf dem Reis anrichten und mit Sesamhähnchen servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schaech001

Hallo, das war heute sehr lecker. Man muss aufpassen, dass das Fleisch nicht anbrennt durch die Marinade. Ich habe später etwas von der Marinade und ein wenig Wasser angegossen und das Fleisch fertig gegart. Auch kam etwas Marinade zum Reis. Lecker... Liebe Grüße Christine

14.09.2017 15:26
Antworten