Schnelles halbgefrorenes Beereneis


Rezept speichern  Speichern

gelingt immer und absolut schnelle Küche

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 27.08.2011 99 kcal



Zutaten

für
300 g Beeren, gemischte (TK)
150 ml Sahne
4 TL Honig
100 ml Milch

Nährwerte pro Portion

kcal
99
Eiweiß
2,44 g
Fett
4,47 g
Kohlenhydr.
11,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Als Erstes die Beeren gefroren in einen hohen, stabilen Rührbecher geben. Eine halbe Handvoll Johannisbeeren aussortieren und in einer kleinen Schüssel zur Seite legen.

Auf die Beeren langsam die Sahne geben, sodass sich eine gefrorene Sahneschicht bildet. Darauf die 4 Löffel Honig und die Milch geben. Nun alles mit einem stabilen Pürierstab oder einem Mixer zerkleinern. Achtung: Je länger man püriert bzw. mixt, umso flüssiger wird das Eis.

Die zur Seite gelegten Johannisbeeren zweimal mit heißem Wasser übergießen, sodass sie außen weich und innen angefroren sind und über das Eis geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Dirk100969

Wirklich richtig lecker! Hatten nur Halbfettsahne zu Hause... Musste deswegen etwas mit Joghurt strecken, damit es etwas bessere Konsitenz hatte. Die Honignote war toll, wir mussten keinen weiteren Zucker dazugeben. ***** Sterne für ein super schnelles und perfektes Eis. Da brauche ich endlich nicht mehr die Eismaschine aus dem Keller holen...

26.05.2019 23:37
Antworten
Amica57

War sehr lecker, ich habe aber noch nachgesüsst. Mein Pürierstab war an seiner Leistungsgrenze 😉 nächstes Mal werde ich die Küchenmaschine nehmen.

01.08.2017 13:50
Antworten
Fishgirl

Wir haben gerade eben das Eis gemacht. Unser Resultat: Wir kaufen nie wieder Eis aus dem Supermarkt! Das hier schmeckt um Welten besser und ist auch blitzschnell gemacht. Wir haben zwar die leichte Variante mit Joghurt gewählt (Sahne war uns ein bisschen zu viel ;) ), aber das Mischverhältnis ist genau das gleiche gewesen. Vielen Dank für dieses tolle Rezept! :)

30.04.2017 17:16
Antworten
Mäli

das freut mich sehr, dass es euch geschmeckt hat! Viele Grüße!

30.04.2017 19:45
Antworten
Goerti

Hallo! Man kann frische Erdbeeren würfeln, einfrieren und dann weiterverarbeiten laut Rezept. Das schmeckt total klasse. Goerti

29.04.2017 00:13
Antworten
Manuelix

So schnell, so einfach, so genial!!

09.09.2012 11:22
Antworten
Pimienta21

....suuuper lecker so wie du das Eis machst. Wenn man es leichter haben möchte funktioniert es auch mit Joghurt. (Hab´ ich mal ausprobiert als ich keine Sahne hatte:-) Bild folgt... lg Pimienta

15.08.2012 13:08
Antworten
Heyhoh

Hey!! Dein Eis ist super lecker!!! Ich habs heute gemacht udn danach gleich in den Kühlschrank gestellt, während ich mir einen Cappo gemacht habe. Dann mit Schokokuchen gegessen. Dazu frische Johannisbeeren. Mmmmhhh!! Lecker. Danke für das tolle Rezept. Liebe Grüße B-)

27.07.2012 15:27
Antworten
Heyhoh

"Auf die Beeren langsam die Sahne geben, sodass sich eine gefrorene Sahneschicht bildet" Soll die Sahne bereits geschlagen sein oder nicht? Dankeschön, dein Rezept klingt nämlich sehr lecker. LG

10.07.2012 17:03
Antworten
Mäli

hey, ungeschlagen. Dadurch bilden sich so gaaaaaaannzz leckere kleine Sahnestücken aber nur wenn man das Eis ganz schnell isst.^^ Guten Appetit und Liebe Grüße ;)

10.07.2012 17:21
Antworten