Selleriepüree


Rezept speichern  Speichern

Knollensellerie mal anders

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (53 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 13.04.2004 177 kcal



Zutaten

für
1 Knollensellerie
200 ml Schlagsahne oder Gemüsebrühe
1 TL Butter
Salz und Pfeffer
Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
177
Eiweiß
1,77 g
Fett
18,06 g
Kohlenhydr.
2,49 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Sellerieknolle schälen und in kleine Stücke schneiden.
In einem Topf etwas Butter schmelzen, die Selleriestückchen hinzufügen und mit etwas Sahne auf mittlerer Flamme weich kochen. Mit dem Zauberstab pürieren, evtl. noch Sahne hinzufügen, bis die richtige cremige Konsistenz entsteht. Mit Salz, Pfeffer und frischer Muskatnuss abschmecken.
Passt hervorragend als Beilage zu Wild, Wildgeflügel oder Lamm.
Für die fettarme Variante können Sie natürlich statt der Sahne auch Gemüsebrühe verwenden und auf die Butter verzichten. Ich empfehle, mit der Flüssigkeit sparsam zu sein: es ist leichter, später noch etwas hinzuzufügen als später wieder einzudicken.
Man kann das Püree auch mit 200 ml Gemüsebrühe zu einer dicken Suppe verdünnen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Yvymond

Sehr einfaches u schnelles Rezept, ich hatte heute einen ganz frischen Sellerie bekommen u spontan dieses Püree gemacht. Ich habe Minus L Sahne genommen, brauchte nur ganz wenig. Sehr lecker!!

29.04.2020 12:52
Antworten
BlackCat70

Das Püree hat uns gut geschmeckt. Habe mangels Sahne normale Kuhmilch genommen.

21.03.2020 14:02
Antworten
ManfredCostaBlanca

Top - nehmen das jetzt oft statt Kartoffelpüree - klasse und schmeckt gehaltvoller - interessanter. Und - hat keine Kohlehydrate. Auch nicht schlecht. Danke für diese Anregung. !!!

16.02.2020 13:04
Antworten
Kathrin0807

Ich habe den Sellerie in Gemüsebrühe gekocht. Danach habe ich ihn gestampft und noch etwas Margarine und Milch dazu getan . Gewürzt mit Salz, Pfeffer und Muskat. Sehr lecker !

12.02.2020 18:45
Antworten
räuber-tochter

Hallo, heute gemacht und fand es sehr lecker. Mein Sellerie wog ca. 400 g und musste mit ca. 150 ml Flüssigkeit 30 min. kochen. Reichte bei uns als Beilage für 3 Personen. Vielen Dank für das Rezept sagt räubertochter.

21.01.2020 11:35
Antworten
Laticia

auch bei uns gab es die fettarme variante, wobei auch wir beim stampfen nen schuss sahne zugefügt haben. neben dem sellerie hab ich noch drei möhren mit rangeschnippelt. geschmacklich hat es uns zwar jetzt nicht so überzeugt, da uns der selleriegeschmack zu dominat war, aber dennoch fanden wir es als alternative zu kartoffelpüree okay. bild hab ich hochgeladen - bei uns gab es kaninchenleberragout dazu.

13.09.2009 18:32
Antworten
no_reservations

Hmmmm.... Habe die fettarme Variante gewählt und in Brühe gekocht, beim stampfen dann einen Schuss Sahne dazu, muss ja auch nach was schmecken ;-) Dazu gabs Lachs. Ein Foto werde ich noch hochladen.

30.08.2009 14:28
Antworten
schleifhexe

Ich liebe Sellerie und bei diesem Rezept konnte sogar mein Göga nicht meckern und hat Nachschlag verlangt! Ich habe ganz zum Schluß noch kleingehacktes Selleriegrün untergemischt. Sah gut aus und hob den Selleriegeschmack nochmals hervor. LG

31.10.2007 17:22
Antworten
Morky

Sehr lecker, so schmeckt mir Sellerie !!! Als Variation: mit einer Schalotte und einer Knobizehe andünsten und mit Pastis äblöschen....

10.08.2007 01:54
Antworten
sonnenschweif

Sehr lecker. Ich habe Sahne verwendet und Muskatnuß weggelassen. Einfach gut. Ein schönes Rezept. Danke

07.06.2007 17:44
Antworten