Bewertung
(3) Ø3,60
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 25.08.2011
gespeichert: 86 (0)*
gedruckt: 780 (13)*
verschickt: 5 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 31.10.2008
5 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

500 g Rote Bete
  Salzwasser
200 g Crème fraîche
Schalotte(n)
1 EL Olivenöl
3 EL Schnittlauch
  Salz und Pfeffer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

5 kleine Rote Bete à 100 g in Salzwasser garen. Das dauert ungefähr eine Stunde. Mit kaltem Wasser abschrecken, schälen und in Würfel schneiden.

Die Schalotte fein hacken, in Olivenöl anschwitzen, ein paar Minuten dünsten. Die Roten Bete zusammen mit den Schalottenwürfeln, Salz und Pfeffer im Mixer oder mit dem Pürierstab pürieren. Die Crème fraîche kurz aufkochen, mit dem Schneebesen oder mit einer Gabel unter das Püree ziehen. Mit Schnittlauch bestreuen und servieren.

Die Mousse passt außerordentlich gut zu Pellkartoffeln. Man kann sie auch mit klein geschnittenen Matjesfilets vermischen und gut gekühlt und mit Baguette als Vorspeise servieren.

Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr glaube ich, dass auch ein bisschen geriebene Zitronenschale passen könnte ...