Rum - Nougat - Kugeln


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 13.04.2004



Zutaten

für
100 g Keks(e)
50 g Schokolade, dunkle
125 g Nougat
3 EL Crème fraîche
2 EL Rum
150 g Kuvertüre, dunkle, Schokostreusel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden
Die Kekse zerbröseln. Die Schokolade hacken, mit dem Nougat und der Crème fraîche in einem Topf unter rühren vorsichtig schmelzen lassen. Den Rum einrühren und den Topf vom Herd nehmen. Die Keksbrösel unter die Nougatmasse rühren. Im Kühlschrank ruhen lassen, bis die Masse fest ist.
Die Masse zwischen den Handflächen zu haselnussgroßen Kugeln formen. Auf ein Brett legen und im Kühlschrank wieder fest werden lassen.
Die Kuvertüre hacken, in eine Schüssel geben und in einem heißen Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen lassen. Etwas abkühlen lassen.
Die Kugeln mit einer Gabel in die Kuvertüre tauchen und überschüssige Kuvertüre abtropfen lassen.
Wenn die Kuvertüre beginnt fest zu werden, die Kugeln in den Schokostreuseln wenden.
Macht was Arbeit, lohnt sich aber.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

zimtstern123

Sehr sehr lecker, ich habe eine Hälfte mit zerbröseltem Löffenbiskuit und die andere Hälfte mit Vollkornbutterkeksen gemacht. Mein Favorit ist die Variante mit Löffenbiskuit. Danke für das Rezept 😊

25.11.2018 10:25
Antworten
Ninyel

Ein Traum! ich habe zu Ostern Eier statt Kugeln geformt und sie direkt, ohne Kouvertüre in den Schokostreuseln gewälzt. Hat wunderbar funktioniert. Und sie schmecken wirklich fantastisch! Vielen Dank für das Rezept!

17.04.2017 02:04
Antworten
mustermaria

Super leckere Kugeln, hab noch 100 g Marzipan in die Masse und nur in Kakaostreußeln gewälzt! Fast wie Mozartkugeln, waren raziputz weg!

23.12.2016 10:54
Antworten
NadineElaine

Hallo, Wie viele Kugeln gibt das Rezept ungefähr her? Also das mit den 100g Keksen? Möchte das Rezept probieren und an Weihnachten verschenken :) würde gerne wissen, wie viel ich machen muss, damit alle beschenkten glücklich sind! Liebe Grüße und danke schon mal Nadine

17.12.2014 11:19
Antworten
gudrunsela

Sehr lecker und einfach in der Zubereitung. Mein Tipp, die drei Eßl Creme fraiche sind ca 100g, also ein halber Becher. lg gudrunsela

11.12.2011 17:57
Antworten
jonielady

Super lecker! Und ich fand es auch gar nicht so viel Arbeit, eine Torte backen ist aufwendiger. Ich habe noch gemahlene Mandeln in die Maße gegeben und das ganze ohne Kuvertüre in Schokostreusel gerollt. Wird morgen als Geschenk überreicht und ich bin mir sicher, dass es toll ankommen wird. Gruss, Jonie

26.07.2005 19:48
Antworten
wutzifrau

Die Arbeit hat sich für den Geschmack wirklich gelohnt! Man muss sie nur wirklich gut vor Gästen verstecken, wenn man selber noch welche abhaben möchte;-) Wirkt beim ersten Mal etwas umständlich, ist aber wirklich toll! Danke!

02.05.2005 20:04
Antworten
pelzi

hey, habe ich am Wochenende ausprobiert, natürlich gleich die doppelte Menge, grins, und habs dann nur erkaltet in normalen Zucker gewälzt, damits nicht soviel arbeit ist, lieben dank tina aus wien

11.11.2004 14:28
Antworten
bonnie0815

klingt super lecker, ich würde Butterkekse nehmen. LG Bonnie0815

21.04.2004 09:15
Antworten
FatamorganaHH

Hallo Eifelpanda! Was für Kekse benutzt du denn? Vielleicht Butterkekse oder andere. Würde mich über eine Antwort freuen. LG, FatamorganaHH

14.04.2004 17:26
Antworten