Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Backkartoffel mit Pfifferlingen

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 25.08.2011



Zutaten

für
4 große Kartoffel(n), (à 175 g)
etwas Olivenöl
1 Stiel/e Thymian
1 Zweig/e Rosmarin
1 kleine Zwiebel(n)
50 g Speck, geräucherter durchwachsener
250 g Pfifferlinge
100 g Schmand, oder Crème fraîche
1 EL Schnittlauch, in Röllchen
Salz und Pfeffer
1 EL Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 60 Min. Gesamtzeit ca. 60 Min. Kalorien pro Portion ca. 506 kcal
1. Kartoffeln mehrmals mit einer Gabel einstechen und mit etwas Olivenöl einreiben. Je 2 Kartoffeln mit 1 Stiel Thymian und 1 Zweig Rosmarin in Backpapier geben und wie ein Bonbon eingerollt verschließen. Im heißen Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 45 Min. backen.

2. Zwiebel schälen und hacken. Speck fein würfeln. Pfifferlinge putzen. Schmand oder Crème fraîche mit Schnittlauchröllchen vermischen, salzen und pfeffern.

3. Kurz vor Ende der Garzeit Zwiebeln und Speck gemeinsam in einer Pfanne knusprig braten. Herausnehmen, Pfanne auswischen und die Pfifferlinge darin in 1 El Öl bei hoher Hitze rundherum braten. Zwiebel-Speck-Mischung wieder in die Pfanne geben, salzen und pfeffern.

4. Die Kartoffeln aus dem Ofen nehmen und aufschneiden. Pfifferlinge hineingeben und mit dem Schmand servieren.

Nährwerte:
506 kcal
13 g Eiweiß
30 g Fett
44 KH

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mrxxxtrinity

Ich habe für mich alleine dieses Gericht hergestellt. War sehr lecker. Allerdings hätte ich die Mengen etwas anders gewichtet. Etwas mehr Schinkenspeckwürfel und weniger Pfifferlinge. Außerdem habe ich zum Anbraten der Pilze Butaris genommen. Aber sonst alles super :)

05.04.2013 23:08
Antworten