Backen
Frucht
Gluten
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfelkuchen mit Bienenstichdecke

Apfelkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
bei 65 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 03.11.2001 4638 kcal



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

250 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise(n) Salz
125 g Margarine
60 g Zucker
1 Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker
Fett für die Form

Für den Belag:

1.500 g Äpfel
evtl. Zitronensaft
50 g Butter
50 g Zucker
50 g Rosinen
2 EL Stärkemehl bei Bedarf

Für den Guss: (Bienenstichguss)

10 g Butter
75 g Zucker
1 EL Honig
2 EL Milch
60 g Mandelblättchen

Nährwerte pro Portion

kcal
4638
Eiweiß
54,73 g
Fett
193,15 g
Kohlenhydr.
687,88 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 55 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Aus den ersten sieben Zutaten einen Mürbteig herstellen.

Für den Belag die Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und würfeln. Notfalls mit etwas Zitronensaft beträufeln. Die Äpfel mit Butter, Zucker, Rosinen ca. 10 Minuten dünsten. Falls die Masse wässerig ist, 2 EL Speisestärke einrühren und nochmals kurz aufkochen lassen. Danach abkühlen lassen. Eine Springform fetten und mit dem Mürbteig auslegen. Die Apfelmasse auf den Teig geben.

Den Backofen auf ca. 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für den Bienenstichguss die Butter zerlassen, Zucker, Honig, Milch und Mandelblättchen zufügen und aufkochen. Den Guss heiß auf den Äpfeln verteilen.

Im heißen Backofen ca. 45 Minuten backen. Vor dem Anschneiden ca. 6 Stunden ruhen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kietzematze

Ab sofort mein Lieblingsapfelkuchen!

19.09.2017 10:44
Antworten
Srorm26

Sehr lecker der Kuchen. Hatte leider keine Rosinen mehr hab dafür n ein bisschen Zimt mit dazu. Die Bienenstichdecke is sehr lecker. Hab sie doppelte Menge gemacht. Hab eine 24er Form verwendet der Kuchen is ziemlich hoch geworden, wer es flacher mag sollte ne größere Form verwenden.

18.01.2017 22:08
Antworten
Henriette1105

Ich backe diesen Kuchen schon zum wiederholten Mal. Er ist sehr fein, sehr fruchtig und mit Zimtsahne angeboten, geht er reißend weg. Sehr schön ist, dass ich so viele Äpfel verarbeiten kann, ich habe noch viele im Keller und so richtig zum so essen sind sie auch nicht mehr. Von mir fünf Sterne und vielen Dank fürs Rezept.

07.01.2017 12:58
Antworten
annemie17

Ich habe gestern deinen Apfelkuchen gebacken und heute morgen gleich nach dem Frühstück ein Stückchen probiert. Er schmeckt wunderbar,wie bei unserem besten Konditor.Jetzt noch einen Klecks Sahne! Prachtvoll. Annemie 17

23.12.2016 10:28
Antworten
genovefa56

Hallo ein herrliches Rezept, ich hab die Äpfel allerdings nicht gedünstet und schmeckte sehr fein. Lg. Grete

03.11.2016 02:54
Antworten
lichtblau1507

Der Kuchen ist superlecker und total einfach nachzubacken! Danke fürs Rezept!

23.07.2004 01:58
Antworten
Gelöschter Nutzer

Der Kuchen ist wirklich super lecker, da kann man nicht viel falsch machen. Hab schon ein Stück lauwarm probiert - man konnte den Kuchen ohne Probleme schneiden und schmeckte einfach nur gut. LG Kathrin

26.11.2003 07:52
Antworten
Rosalilla

Hab ihn gebacken, war superlecker, auch meinen Gästen hat er sehr geschmeckt, sie wollten das Rezept haben! Vielen Dank!! Rosalilla

22.02.2003 10:40
Antworten
Gisa

Das tut mir echt leid. Uns schmeckt der Apfelkuchen wirklich gut. Wenn man ihn noch mit Schlagsahne serviert, schmeckt er ähnlich wie Apfelstrudel, einfach super. Was ich noch vergessen habe zu erwähnen, man sollte den Kuchen nicht zudecken, sondern wegen dem Guss offen stehen lassen, so bleibt die Bienensichdecke schön knusprig.

03.04.2002 21:03
Antworten
Anka22w

Fand ihn selber nicht toll aber meine Gäste liesen ihn stehen-war sehr blamabel. Sorry aber geschmäcker sind verschieden

08.03.2002 12:41
Antworten