Auflauf
Süßspeise
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Palatschinkenauflauf

Durchschnittliche Bewertung: 3.97
bei 28 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 12.04.2004



Zutaten

für

Für den Teig:

2 Ei(er)
250 g Mehl, nach Bedarf
200 ml Milch
etwas Salz
etwas Zucker
200 ml Mineralwasser

Für die Füllung:

500 g Quark
6 EL Zucker
½ TL Zimt
1 Ei(er)
1 EL Zucker, zum Bestreuen
1 Becher saure Sahne, zum Bestreichen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 30 Min.
Aus den Zutaten für den Teig einen dickflüssigen Teig bereiten und Palatschinken in der Pfanne "backen".
Für die Füllung: alle Zutaten miteinander vermischen und die Palatschinken damit füllen (rollen). Die gefüllten Palatschinken nebeneinander (kann ruhig etwas gequetscht werden) in eine Auflaufform legen und mit 1 EL Zucker und 1 Becher saure Sahne bestreichen.
Im Backofen bei 170 Grad ca. 15 Minuten überbacken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Larachari

ich kenne Topfenpalatschinken noch von meiner Uroma! :) mache aber die Hälfte an Zucker rein und dafür noch Zitronensaft und Zitronenzeste, gibt eine erfrischende, säuerliche Note! :)

26.07.2019 13:40
Antworten
lduval

Am Wochenende gab es den Palatschinkenauflauf. Sehr, sehr lecker, wie erwartet (auch wenn ich zugegebenermaßen mit gekauften Pfannkuchen getrickst habe aus Zeitgründen)! Ich habe, da noch gerade eine Packung offen war, auch ein paar zuvor in heißem Wasser eingelegte Rosinen beigegeben, so ca. 50g. Dazu gab es selbst gemachten Apfelkompott. Tipp: Kalt schmeckt der Palatschinkenauflauf ebenfalls super klasse als Nachtisch, wenn Reste übrig sind!

22.12.2015 13:03
Antworten
schuxn

Hallo, ich habe das Rezept schon einige Zeit in meinem Ordner, auch schon mehrfach zubereitet und muss nun endlich mal das Lob meiner Familie an die richtige Stelle bringen! Ich mache den Auflauf genau nach Rezept bis auf eine Kleinigkeit: Ich gebe noch Rosinen in den Quark. Dazu gibt es immer ein Kompott, meist Zwetschgenkompott. Genau das richtige Freitagsgericht. Schmeckt supergut und durch den Quark hat man nicht nach einer halben Stunde schon wieder Hunger wie das bei anderen Mehlspeisen oft der Fall ist. Vielen Dank für das tolle Rezept.

16.10.2010 22:46
Antworten
Juulee

Sehr , sehr lecker! Mehr kann man nicht dazu sagen. Das Rezept ist PERFEKT! LG Juulee

27.08.2010 13:16
Antworten
KochenmitLiebe

So simple aber doch so gut. Echt gutes Rezept.

28.02.2006 16:18
Antworten
doris21

Hallo! Ist zwar eine ganz blöde Frage aber was ist genau saure Sahne. Bin aus Österreich, ist das Sauerrahm? Bitte um Hilfe würde das gerne nachkochen

20.02.2006 12:39
Antworten
Gelöschter Nutzer

Super! So ähnlich mach ich es auch immer. Ich geb aber noch Rosinen dazu und wenn ich ganz gut aufgelegt bin leg ich die Rosinen vorher ein paar Stündchen in Inländer-Rum ein *hicks*

14.02.2006 15:20
Antworten
pegasus1919

Hallo, der Palatschinkenauflauf ist bei uns nicht so gut angekommen. Er war uns zu mächtig. LG Pegasus

11.02.2006 14:49
Antworten
Eisibär

Hallo, der Palatschinkenauflauf war sehr lecker. Eigentlich ein sehr gutes Rezept für Kinder, auch um mitzuhelfen. Den Kindern machts einen riesen Spaß die Pfannkuchen aufzurollen... Nächstes mal werde ich auch Rosinen dazugeben, kann ich mir auch sehr lecker vorstellen. LG Eisibär

26.01.2006 07:36
Antworten
alina1st

Hallo!! schmeckt echt super lecker! um das ganze fruchtiger zu gestalten habe ich jeden Pfannkuchen mit Marmelade bestrichen bevor ich die Creme darauf habe, schmeckt echt super!! lg alina

13.01.2006 00:01
Antworten