Apfelriemchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Kuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.63
 (30 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 21.08.2011 1963 kcal



Zutaten

für
250 g Mehl
½ Würfel Hefe
50 g Zucker
1 Prise(n) Salz
125 ml Milch
50 g Butter
etwas Zitronenschale, oder Zitronenaroma
1 Glas Apfelmus
1 Eigelb
n. B. Hagelzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
1963
Eiweiß
40,42 g
Fett
55,48 g
Kohlenhydr.
319,03 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Die Milch lauwarm anwärmen und dabei die Butter darin zerlaufen lassen. Hefe hinein krümeln, den Zucker zugeben, umrühren und abgedeckt gehen lassen, bis es sich sichtbar vermehrt hat.
Mehl, das Salz und evtl. den Zitronenabrieb zugeben und alles gut verkneten und noch mal gehen lassen.
Ca. ein Drittel abnehmen für das Gitter, den Rest in eine Springform geben. Das Apfelmus drauf verteilen.
Für das Gitter den Rest des Teiges ausrollen, mit einem Teigrädchen dünne Streifen schneiden und gitterförmig über dem Apfelmus auslegen.
Anschließend mit Eigelb vorsichtig bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen.
Dann ab in den Ofen, bis der Teig lecker braun geworden ist.
Bei Umluft auf 160°C ca. 30 Minuten.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Helena-vdF

Das Rezept sieht super aus! :) Ich würde das nächste Woche total gern mal mit Sauerkirschen probieren. Hat das schon mal jemand getestet? Muss ich da mit Gelatine arbeiten? Danke und liebe Grüße!

22.02.2022 11:48
Antworten
Hobbybäckerin2711

Gelatine geht nicht, die kann man nicht mitbacken. Zum Andicken musst du den Sauerkirschsaft mit angerührter Speisestärke oder mit Vanillepuddingpulver aufkochen - die Konsistenz sollte ungefähr wie bei Pudding sein.

06.03.2022 17:44
Antworten
rrebecca256

Ich hab gerade in der Herbst Zeit noch frische Äpfel hinzu gefügt und ca 2 priesen Zimt in den Teig gestreut. Außerdem hab ich als ich den Teig ausgerollt hab , mit gemahlene Mandeln statt Mehl zum ausrollen benutzt. Mit dem Hagelzucker drauf , hab ich nochmal Zimt drauf gestreut. Das waaaaaaar soooooooo lecker 😋 🤤

21.10.2021 16:55
Antworten
Danny_sahne81

Ganz tolles Rezept hat alles super funktioniert und war verdammt lecker . ... wir fanden ihn besser als vom Bäcker....Hagelzucker ersetzt durch Puderzucker .. absolut top

03.10.2021 14:32
Antworten
Chefkoch_Sofia

Hallo mx564dt2my, danke für den Hinweis, der Zucker wurde in die Anleitung aufgenommen. Viele Grüße Sofia/Team Chefkoch.de

20.09.2021 11:38
Antworten
pannschief

Meine Familie schwärmt immer noch von diesem Apfelriemchen. Zum Glück habe ich die Fotos vor der Kaffeetafel gemacht denn es blieb nichts übrig. Beim zweiten mal habe ich Aprikosen genommen, schmeckte auch sehr gut. Vielen Dank fürs Rezept.

07.05.2013 23:29
Antworten
pannschief

Die Riemchen gelingen ganz leicht mit einer Gitterstanze.

23.05.2014 16:39
Antworten
Bonnie1965

Der ist so richtig lecker und recht einfach herzustellen - auch für Anfänger in Sachen Hefeteig geeignet. Das Rezept ist jetzt auf der Lieblingskuchenliste gelandet und wird ab sofort von Generation zu Generation weitergegeben. Danke!

10.03.2013 13:12
Antworten
speaker

Wie vom Bäcker, nur nochmal frischer. Habe diesen leckeren Apfelriemchen in kurzer Zeit viermal gebacken, weil auch meine Gäste wieder danach fragten. Und dabei ist dieser Kuchen einfach und schnell gemacht. Ein tolles Rezept!!!

16.11.2011 11:42
Antworten
Rockys-Mama

Das freut mich zu lesen, dass der Kuchen nicht nur bei uns so gut ankommt! Zubereitung simpel, Geschmack hervorragend! :) So muß es sein!

18.11.2011 08:17
Antworten