Basisrezepte
Geflügel
gekocht
Haltbarmachen
Hauptspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Evas Geflügelfond

Zum Einwecken im Dampfgarer

Durchschnittliche Bewertung: 2.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 21.08.2011



Zutaten

für
2 ½ kg Hähnchenkeule(n) vom Maishähnchen, klein gehackt
500 g Kalbsknochen, in Scheiben
5 große Möhre(n), geschält, fein gewürfelt
2 Stange/n Lauch, geputzt, in feinen Scheiben
½ Knolle/n Sellerie, geschält, in feinen Würfeln
2 Stange/n Staudensellerie, abgezogen, in feinen Scheiben
2 EL, gestr. Tomatenmark
1 Flasche Weißwein, trocken
3 ½ Liter Wasser
20 Pfefferkörner, schwarz
3 Lorbeerblätter
6 Wacholderbeere(n)
6 Körner Piment
2 Zweig/e Thymian
2 Knoblauchzehe(n)
5 EL Öl, z.B. Rapsöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden
Alle Zutaten sollten biologischer Herkunft sein.
Hähnchenteile und Kalbsknochen in einem großen Bräter leicht anbraten. Sie sollen nur wenig Farbe bekommen, da es ein Mittelding zwischen den klassischen hellen bzw. dunklen Geflügelfonds werden soll.
Das Gemüse und Tomatenmark zugeben und etwas weiter braten. Den Weißwein angießen und etwas einkochen lassen.
Das Wasser angießen und 1 Stunde leicht simmern lassen.
Die Gewürze, Knoblauch und Thymian zugeben und eine weitere Stunde simmern lassen.
Während der gesamten Simmerzeit immer wieder den entstehenden Schaum abschöpfen.

Nach der Garzeit den Fond 30 Min. ruhen lassen und erst durch ein Sieb, dann durch ein Tuch passieren.
Mit Hilfe eines Küchentuches entfetten.

Zwischenzeitlich die Einmachgläser, vorzugsweise Twist Off, im Dampfgarer bei 100 Grad 15 Minuten sterilisieren. Dann den entfetteten Fond einfüllen und verschließen.
Im (Kombi-)Dampfgarer bei 100 Grad 45 Minuten einkochen. Wenn die Gläser so abgekühlt sind dass man sie anfassen kann, aus dem Gerät nehmen und vollständig abkühlen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

guddel62

Hallo Eva, Ich habe alle Zutaten schon auf meinem Einkaufszettel. Will alsbald auch einen Vorrat kochen. Eine Grage habe ich noch. Was machst du mit dem gekochten Hähnchenfleisch? Oder ist es zu nichts mehr brauchbar, da völlig ausgelaugt??? Danke für eine Info! Guddel

27.04.2016 17:19
Antworten
eva.h

Hallo Guddel, das Fleisch entsorge ich, da ausgelaugt. Viel Erfolg! Gruß Eva

27.04.2016 17:33
Antworten
eva.h

Hallo Seppl, da ich das in dieser Form noch nie gemacht habe, kann ich Dir da leider keine vernünftige Antwort geben. Möchtest du die Soße denn so lange aufbewahren? Eine gewisse Zeit wird sie ja auch so halten. Ist ja auch kein Fleisch/Geflügel drin. Da wäre ich besonders pingelig. Falls Du sie doch länger aufbewahren möchtest: Frage mal, um sicher zu sein, die Mädels im Einkochforum: http://www.chefkoch.de/forum/1,15/Einkochen-Haltbarmachen.html Vielleicht fällt denen etwas dazu ein. Ich will nichts falsches sagen. VG EVA

03.09.2012 00:06
Antworten
eva.h

P.S. rein technisch,physikalisch geht das natürlich. Ich weiß halt nicht wie sich das dann konkret(welcher Zeitraum) auf die Haltbarkeit auswirkt.

03.09.2012 00:08
Antworten
Seppl2701

Hallo Eva! Erstmal danke für deine Antwort. Ich werde die Soße nicht nochmal einkochen und einfach bei nächsten Mal Tomatensoße kochen sie gleich richtig einkochen. Danke für den Tipp mit dem Einkochforum. LG Seppl2701

03.09.2012 00:11
Antworten
schmitzebilla

Hallo Eva, auch ich habe eine Frage zu Deinem Rezept (logisch, sonst würde ich ja nicht fragen *schmunzel*). Du schreibst: 2 ½ kg Hähnchenkeulen vom Maishähnchen, klein gehackt, .... die Knochen der Keulen werden aber mit verwendet - oder? Danke für Deine Antwort. biggi

05.02.2012 19:07
Antworten
eva.h

Hallo biggi, ja, ich lasse mir die Schenkel und Kalbsknochen beim Händler direkt zerkleinern. Gruß Eva

06.02.2012 14:14
Antworten
schmitzebilla

danke!

06.02.2012 16:25
Antworten
1aSahne

Hallo eva.h, vielen Dank für das Rezept! Ich möchte das auch mal ausprobieren. Kannst du mir noch sagen, wie lange sich der Fond hält und ob er gekühlt werden muss? (bisher noch keine Sterne, weil ich es noch nicht gekocht habe) Liebe Grüße 1aSahne

21.12.2011 14:23
Antworten
eva.h

Hallo 1aSahne, nein, da er eingeweckt wurde muss er nicht gekühlt werden. Bei mir steht er ganz normal im Vorratsschrank. Er sollte 1 Jahr halten, aber ich habe ihn i.d.R. nach 3-6 Monaten "verkocht", je nachdem wie viel ich mache. Ich habe übrigens bewusst nicht gesalzen. Bei manchen Rezepten reduziere ich den Fond und dann wäre er evtl. übersalzen. Viel Spaß beim Kochen! VG EVA

21.12.2011 14:51
Antworten