Deutschland
Europa
fettarm
Lactose
Saucen
Schmoren
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Die perfekte vegetarische Gulaschsauce

passt zu Seitan, Tofu und natürlich auch Fleisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
bei 28 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 21.08.2011 240 kcal



Zutaten

für
250 g Zwiebel(n), grob gehackt
½ EL Tomatenmark
2 EL Paprikapulver
3 Knoblauchzehe(n), gehackt
1 kleine Chilischote(n), getrocknet
n. B. Rapsöl
⅛ Liter Rotwein
⅛ Liter Brühe
2 EL Schmand
n. B. Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
240
Eiweiß
4,99 g
Fett
13,47 g
Kohlenhydr.
15,07 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
In einem Bräter auf dem Herd Öl erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch zugeben, leicht anschmoren. Tomatenmark, Paprikapulver, Chilischote, Salz und Pfeffer zugeben, umrühren. Rotwein und Brühe angießen und ca. 1 Std. bei 220°C im Ofen offen schmoren lassen, ggf. bei Bedarf Flüssigkeit nachfüllen. Schmand zugeben. Dann mit dem Passierstab pürieren.

Tofu und Seitan kann man zunächst anbraten und mit in die Sauce geben und solange man möchte, darin schmoren, um den Geschmack aufzunehmen.
Wenn man Fleisch (z.B.Hähnchenteile) verwendet, gleich zu Anfang anbraten, bevor die Zwiebeln geschmort werden und im Ofen mitgaren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

YumeYamato

Die Soße hat uns sehr gut geschmeckt. Selbst dem skeptischen Fleischliebhaber unter uns. Nächstes mal werde ich etwas weniger Rotwein verwenden und es dafür mit Brühe auf füllen, da es mir etwas zu säuerlich war.

29.12.2018 12:28
Antworten
Mariluna

Hallo YY, freut mich sehr, dass es Euch so gut geschmeckt hat! Natürlich kann man die Sauce dem persönlichen Geschmack nach abwandeln und variieren;-) LG Mariluna

02.01.2019 11:01
Antworten
cooking_student

Ich bin seit nunmehr 4 Jahren Veggi und was soll ich sagen? Ich habe endlich die perfekte Bratensauce für jegliche Arten von Klößen gefunden!!! Vielen vielen Dank für das Rezept! Und das beste: auch Fleischesser finden es super ;) Wurde am 1. Feiertag mit Kartoffelklößen getestet und heute gabs zur "Resteverwertung" der Sauce und des Rotkrauts noch frische Hefeknödel dazu. Passte zu beidem hervorragend, sau lecker! Und das skurrilste: Ich hasse Zwiebeln und habe ausnahmsweise die angegebene Menge genommen. Man schmeckt nach dem pürrieren null, dass die komplette Sauce aus Zwiebel besteht :D Zusammenfassen ein klasse Rezept, welches für mich der Standard bei dunklen Saucen werden wird :) von daher auch verdiente volle 5*****

26.12.2018 23:16
Antworten
Mariluna

Hallo Student, ganz lieben Dank! Ein tolles 2019 für Dich mit ganz vielen leckeren Saucen;-) LG Mariluna

02.01.2019 11:00
Antworten
Mariluna

Ganz lieben Dank, Desihra ;-) LG Mariluna

22.10.2018 10:39
Antworten
Parmigiana

Hallo, die Sauce gab es bei uns mit Seitan für einen überzeugten Fleischesser und erklärten Gulaschkenner. Vom Seitan waren wir leider nicht so angetan (vielleicht hätte ich ihn schärfer anbraten müssen), aber die Sauce an sich ist super angekommen! Statt Creme fraiche habe ich einen ordentlichen Klacks Senf eingerührt (meine Geheimwaffe beim vegetarischen Kochen für Fleischfans). Einfach nur die Sauce mit Knödeln und Rotkohl wie auf einem der Bilder oben wird es sicherlich bald wieder geben! Vielen Dank für das Rezept und Grüße, parmigiana

03.07.2012 11:59
Antworten
ALEX-74

Hallo und danke für dieses Rezept.... hab`s allerdings auf dem Herd gekocht und es war so lecker, schnell...einfach... Zum Glück hatte ich einen großen Topf,heute gibt`s Nudeln dazu ;) LG aus Thüringen

30.04.2012 07:49
Antworten
Mariluna

Hallo Alex, danke für die tolle Bewertung!!! Viele Grüße nach Thüringen und guten Appetit;-) LG Mariluna

04.05.2012 14:12
Antworten
lmo

Hallo Mariluna, gestern gab es bei uns Deine leckere Soße einfach vegetarisch zu Klößen und Rotkohl. War sehr lecker. Ich habe zusätzlich noch etwas gemahlenen Kümmel und Liebstöckel untergerührt. Als Dankeschön sind Fotos auf dem Weg... LG lmo

22.02.2012 06:27
Antworten
Mariluna

Hallo Imo, dankeschööööön!!! LG Mariluna

27.02.2012 15:56
Antworten