einfach
Einlagen
Festlich
Fisch
Frittieren
Hauptspeise
Resteverwertung
Schnell
Snack
Suppe
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lachs-Kartoffelnocken, frittiert

als Beilage und Suppeneinlage, oder mit einem Dip, Soße .......

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 20.08.2011



Zutaten

für
200 g Kartoffel(n), gekocht (evtl. vom Vortag)
200 g Räucherlachs, in dünnen Scheiben
2 EL Speisestärke, (gehäufte)
2 EL Grieß, Weichweizen, (gehäufte)
etwas Salz
etwas Pfeffer, frisch gemahlen
etwas Zitronenschale, abgerieben
Kräuter, frische, fein gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Den Lachsaufschnitt in feine Streifen schneiden und mit den Kartoffeln in einer Schüssel mit dem Pürierstab o. ä. pürieren. Die Speisestärke und den Grieß mit einem Löffel einarbeiten. Mit Salz, Pfeffer würzen und mit der abgeriebenen Zitronenschale abschmecken. Wer mag, kann auch noch frische Kräuter dazu geben. Mindestens ½ Std ruhen lassen.

In einem Topf (Fritteuse) das Öl zum Frittieren erhitzen. Dann mit 2 Löffeln feine Nocken herstellen (abstechen und formen) und anschließend im heißen Öl goldbraun ausbacken (ergibt ca. 24 Stück). Bis zum Anrichten kann man die Nocken im Backofen o. ä. warm halten.

Dieses Rezept ist als Suppeneinlage berechnet (pro Teller Suppe = 3 Nocken). Als Beilage zu einem Hauptgang reicht die angegebene Menge für max. 3 Personen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.