Gyrosauflauf mit Metaxasauce


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.69
 (219 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 20.08.2011 666 kcal



Zutaten

für
500 g Schweineschnitzel (Schinken-)
2 m.-große Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
1 große Paprikaschote(n), rote
1 kleine Chilischote(n), milde rote, frische
8 cl Metaxa, (griechischer Weinbrand)
6 EL Olivenöl, (mildes wählen)
4 EL Gewürzmischung für Gyros
2 EL Tomatenmark
100 ml Tomate(n), passierte
200 ml Sahne, (Kochsahne)
150 g Käse, junger Gouda (gerieben)
evtl. Salz und Pfeffer
Thymian, getrockneter

Nährwerte pro Portion

kcal
666
Eiweiß
58,35 g
Fett
40,15 g
Kohlenhydr.
15,61 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 35 Minuten
Die Schinkenschnitzel der Länge nach halbieren und dann in dünne Streifen schneiden, die Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne halbe Ringe schneiden, Knoblauch schälen und fein hacken, Chili vom Stunk befreien, Samen entfernen und fein hacken.
Fleisch, Zwiebel, Knoblauch und Chili in einer Schüssel vermengen, 2cl Metaxa und 3-4 EL Gyros-Gewürzmischung darüber geben und gut vermengen. Etwas ziehen lassen, dann 3 EL Olivenöl zur Gyrosmischung geben und erneut gut durchmengen. Mindestens 2-3 Stunden ziehen lassen.

Die Paprika waschen, putzen, sechsteln und in dünne Streifen schneiden. Käse reiben.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
In einer geräumigen Pfanne 2 EL Öl erhitzen, das Fleisch in 2 Portionen rundum scharf anbraten (etwa 4-5 Minuten), Fleisch in die Auflaufform geben, erneut 2 EL Öl erhitzen und die Paprikastreifen etwa 3 Minuten anbraten. Paprika zum Fleisch in die Form geben und vermengen. 2 EL Tomatenmark und einen EL Gyrosgewürz in die Pfanne geben, kurz anrösten, 6cl Metaxa zugeben und mit 100ml passierten Tomaten und 150ml frischer Sahne aufgießen, kurz aufkochen lassen und die Soße über das Gyros geben. Gyros mit 150g geriebenem Gouda bestreuen und für rund 10 Minuten überbacken. Als Belage bieten sich Reis oder Nudeln an. Wer keine Figurprobleme fürchtet, kann auch Pommes dazu machen.

Gyrosgewürzmischung:
Leider gibt es da große Unterschiede, deshalb habe ich Salz, Pfeffer und getrockneten Thymian noch als mögliche Gewürzzugabe angegeben. Ich empfehle einfach zu probieren, ob die fertige Mischung so passend ist.

Tipp:
Das Rezept bietet sich in größerer Menge auch gut für ein Büfett an, verträgt auch etwas längeres Warmhalten.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kaffeeanalyde

Hab ich heute ausprobiert, hab Tomatenmark weggelassen, bisschen mehr passierte Tomaten, Nudeln dazu gekocht - saulecker

28.05.2021 16:13
Antworten
Enzian10

Sehr, sehr lecker !

04.05.2021 19:51
Antworten
Kiwikeksle

Würde das Rezept gerne probieren, aber wir bräuchten eine alkoholfreie Variante zum Metaxa. Weiß da jemand was?

26.04.2021 17:28
Antworten
Viniferia

Du kannst den Metaxa weg lassen, dann ist es halt nur noch ein Gyros in Sahnesauce. Der Metaxa ist nun mal stark geschmacksgebend. Schmecken wird das dann andere Gericht aber sicher auch. LG Vini

26.04.2021 22:42
Antworten
zachi88

Wir machen es immer mit Hähnchenbrust und das Fleisch wird super zart. Legen es abends ein und lassen es die Nacht durchziehen. Es ist super lecker und perfekt für Gäste ;-)

02.02.2021 11:56
Antworten
Ajerkees

Hallo, habe das Rezept für einen Geburtstag mit 20 Personen nachgekocht und mich genau an die Angaben gehalten. Nur hatte ich Schweinerücken als Fleisch. Es war der Hammer! Super vorzubereiten, ganz einfach, toller Geschmack. Ich habe sehr viel Lob geerntet und das Rezept schon einige Male weitergegeben. Ach, eins noch - obwohl ich 1 kg Fleisch mehr hatte hat man mich kahl gefuttert :D Es hat wohl zu gut geschmeckt :D Vielen Dank und **** dafür. LG Ajerkees

09.01.2013 12:23
Antworten
Eldudel

super Lecker.... musste das Schwein mit Huhn ersetzen, war der Hammer... METAXA ist ein muss in der Soße und kostet nicht die Welt und hällt ewig, aber mit dem Rezept wohl eher nicht... einwenig Metaxa geb ich in fasst allen meinen Tomaten-soßen... MfG

25.08.2012 18:17
Antworten
TSCHMÖRFI

Eine super Alternative zum Besuch im griechischen Restaurant! Sehr,sehr lecker und genau das Richtige, wenn man etwas Herzhaftes essen möchte. Mmmmmh.... Dieses Rezept wird fest in die Rezeptesammlung aufgenommen. Da ich keine grosse Flasche Metaxa kaufen wollte, habe ich eine "Miniflasche" Chantré (Weinbrand) genommen. Hat auch gut geschmeckt. Vielen Dank für dieses Rezept!

30.10.2011 14:44
Antworten
Viniferia

Hallo Tschmörfi, freut mich das dir das rezept so gut gefällt. Kleiner Tip... so eine Flasche Metaxa geht nicht kaputt und gibt dem ganzen wirklich noch den letzten Pfiff. Danke für die Bilder. ich freu mich immer wenn jemand Bilder mit einstellt. LG Vini

21.12.2011 10:53
Antworten
Cargi

Hi, mein griechischer Lieferdienst hat jetzt ein Problem, er hat nen Stammkunden weniger. Mann ist das Legger! Meine Kumpeln sind auch total begeistert, die wundern sich nur warum ich auf einmal legger kochen kann, aber dat kann ich nu wirklich net verraten, die lachen sich nen Wolf wenn ich sage das ich auf ner Kochseite rumturne. Gruß Cargi

28.09.2011 19:04
Antworten