Gemüse
Hauptspeise
Lamm oder Ziege
Rind
Schmoren
Schwein
Trennkost
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gefüllte Paprika mit Hackfleisch und Spinat

Low Carb geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 20.08.2011



Zutaten

für
2 große Paprikaschote(n), rot
500 g Hackfleisch, (Fleischsorte nach Belieben)
200 g Blattspinat, TK
100 g Käse, gerieben
½ Liter Gemüsebrühe
½ Tube/n Tomatenmark
EL, gestr. Salz und Pfeffer Zitronenschale
etwas Paprikapulver
etwas Muskat, gerieben
etwas Zitronenschale
etwas Olivenöl
1 Zwiebel(n), fein gehackt
n. B. Knoblauchzehe(n), gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Paprikaschoten waschen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Den Blattspinat auftauen und etwas zerkleinern.

Das Hackfleisch mit Spinat, Reibekäse, Zwiebel, Knoblauch und der frisch geriebenen Zitronenschale vermengen und mit den Gewürzen abschmecken. Dann in die Paprikaschoten füllen.

In einer Pfanne mit Deckel die Brühe, das Olivenöl (Menge nach Belieben, es soll nur den Geschmack heben) und das Tomatenmark hineingeben. Mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver abschmecken. Die Paprikaschoten einlegen und ca. 20 bis 30 Min. auf kleiner Hitze köcheln lassen.
Tipp: Wem die Sauce zu dünn ist, der bindet bei Low Carb mit etwas Tomatenmark nach, die anderen nehmen Saucenbinder.

Wir essen es ohne Beilagen. Es schmeckt aber auch prima mit Kartoffeln oder Baguette. Wenn man noch Beilagen dazu hat, reicht das Rezept auch für 4 Personen mit normalem Appetit.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Freundes

Wir haben gestern deine Paprikaschoten gegessen. Sie haben uns gut geschmeckt. Ich habe 7 nicht sehr kleine Paprikaschoten befüllen können. Vielleicht lag es daran das ich sie nicht halbiert habe. Geschmacklich mit dem Spinat mal etwas anderes. Wird es auf jeden Fall wieder geben. L. G. Cordula

06.08.2019 07:23
Antworten
ate-kubera

das ist echt lecker.... nur anstatt 20-30 min.hab ich es 45min köcheln lassen

24.07.2019 19:45
Antworten
Tinchen37

ja manchmal braucht man mehr Kochzeit, so wie man es mag. lg tinchen

27.07.2019 12:37
Antworten
Thies147

Hallo, muss man das Hackfleisch vorher anbraten?

16.11.2018 12:38
Antworten
Tinchen37

nein, das gart ja in der Schote lg tinchen

17.11.2018 15:56
Antworten
prinzessin144

Ich finde es super lecker und vollkommen Low Carb geeignet :)

09.01.2015 11:23
Antworten
Tinchen37

das freut mich sehr. lg tinchen

18.01.2015 22:41
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hmmm also Low Carb ist das echt nicht - rote Paprika sind durch ihren hohen Anteil an KH nicht gegeignet - bei Low Carb bevorzugt man grüne. Ebenso schießt das Tomatenmark je nach dem wie streng man Low Carb sieht über das Ziel hinaus. Ansonsten ist es ein nettes Rezept nach der üblichen Kochweise mit der Abwandlung Spinat mit zu kochen. Sich unheimlich lecker. Grüße aus der Hexenküche

08.04.2012 16:09
Antworten
Tinchen37

Es gibt sehr viele verschiedene Arten Low Carb zu betreiben. Und die Story mit roten und grünen Paprika kenne ich nicht. Ferner vertragen viele keine grünen Paprika und die Pflanzenbegleitstoffe in der roten sind auch für die Zellernährung wichtig. Und Tomatenmark ist auf jeden Fall geeignet, ansonsten dürfte man auch keine Tomaten essen....... Und mehr Kommentar ist das nicht wert. lg tinchen

11.04.2012 11:54
Antworten
Pehi64

Das Rezept ist Mega lecker👍

16.08.2018 15:16
Antworten