Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
einfach
Winter
gekocht
Studentenküche
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Cremige Kohlrabipfanne

in Tomaten-Käse-Sahne-Sauce

Durchschnittliche Bewertung: 3.93
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 19.08.2011 264 kcal



Zutaten

für
2 Kohlrabi
2 Karotte(n)
1 Stange/n Lauch
2 EL Schmelzkäse
100 ml Sahne oder Milch
2 EL Tomatenmark
Salz und Pfeffer
Thymian
evtl. Käse, gerieben
n. B. Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
264
Eiweiß
12,43 g
Fett
15,55 g
Kohlenhydr.
18,25 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Kohlrabis schälen und in ca. 1 cm breite Scheiben schneiden, diese vierteln. Die Karotten schälen oder schaben, in Scheiben schneiden. Den Lauch putzen, längs halbieren und in Scheiben schneiden.

Alles Gemüse in eine heiße Pfanne mit Deckel (!) oder einen beschichteten Topf geben. So viel Wasser dazugeben, bis das Gemüse zur Hälfte bedeckt ist. Mit Deckel köcheln lassen (je nach Größe der Gemüsestücke und je nachdem, wie knackig das Gemüse noch sein soll, variiert die Garzeit).

Bei Bedarf Wasser nachgießen, aber nie komplett bedecken. Gegen Ende der Garzeit den Deckel abnehmen, damit das meiste Wasser verdunsten kann und mit Sahne (ersatzweise auch mit Milch) aufgießen.

Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Das Tomatenmark und den Schmelzkäse einrühren und unter Rühren weiterköcheln, bis die Soße schön cremig ist und das Gemüse weich ist. Ab in einen tiefen Teller, etwas frisch gemahlenen Pfeffer und geriebenen Käse drauf (muss nicht, kann aber) und servieren.

Passt gut zu Kartoffeln. Man kann auch direkt Kartoffeln mitgaren oder andere Gemüse mit reinschnippeln!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rovooo

Super Rezept. Haben Kartoffeln dazu gehabt. Werde das nächste Mal aber doppelt Soße machen, war uns etwas zu trocken... Trotzdem super!

06.04.2018 15:06
Antworten
oneeline

Danke für das Lob. Gute Idee mehr Soße zu machen. Da ist ja jeder ein bisschen anders. Der eine liebt es, wenn es "schwimmt", der andere mag es gerade so benetzt. Da ist dann eben ausprobieren angesagt. Ich hoffe, dass ihr es beim nächsten Mal so richtig genießen könnt. 😊

07.04.2018 09:04
Antworten
nutellababe

Ich habe die Kohlrabipfanne schon sehr oft nachgekocht. Super lecker, auch die Kinder lieben dieses Essen. Allerdings gebe ich noch zusätzlich Kartoffeln hinzu. LG

23.05.2015 17:07
Antworten
Destitute

Heute gemacht und bin begeistert! Was ein leckeres und einfaches Gericht! Und vor allem, wie der name schon sagt, wirklich cremig. Also so wie ich es mag. :) Da es das ganze als Beilage zum Fleisch gab, habe ich keine Kartoffeln mit dazugegeben, aber ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die gut dazu passen. Aber hier geht auch Nudeln oder Reis gut. Ist ein schönes Alltagsrezept und Dank Möhren, Kohlrabi und den möglichen Kartoffeln auch noch richtig kostengünstig. Wunderbarfür den Studentenbeutel :) Danke!

05.02.2015 22:16
Antworten
opmutti

Hab heute das Gericht mit Abwandlungen nachgekocht. Statt Sahne gab es Hafer Cuisine und den Schmelzkäse hab ich ganz weggelassen. War oK als ich nachgesalzen hab, da ja das Gemüse zuerst ohne Brühe oder Salz kocht. LG

28.08.2013 19:28
Antworten
Biene62

Gab es zu frischen Bratwürsten und gestern den Rest mit Nudeln (vegetarisch). Mal was anderes mit Kohlrabi.

28.09.2011 13:55
Antworten
knobichili

Auch wir haben heute dieses Gericht ausprobiert und zu Kurzgebratenem schmeckt es sehr lecker. Liebe Grüße knobi

25.08.2011 20:13
Antworten
oneeline

Das freut mich sehr, dass es euch geschmeckt hat, liebe knobichili (geiler Name!!!! :-) Danke für dein Posting! LG oneeline

26.08.2011 19:03
Antworten
Kristin3007

Hallo, hat uns gut geschmeckt, danke für das Rezept. VG

25.08.2011 09:02
Antworten
oneeline

Danke für deine Rückmeldung! :-) Schön, dass es euch geschmeckt hat! LG oneeline

26.08.2011 19:04
Antworten