Bewertung
(3) Ø3,80
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 17.08.2011
gespeichert: 88 (1)*
gedruckt: 630 (8)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.07.2006
17.169 Beiträge (ø3,71/Tag)

Zutaten

500 g Nudeln, frische chinesische Weizennudeln (oder frische Fettucine)
50 ml Sesamöl
150 g Sprossen, Sojabohnen-
125 ml Sojasauce
75 ml Reisessig
75 g Zucker
100 g Sesampaste, chinesische
50 g Knoblauch, fein gehackt
Frühlingszwiebel(n), nur die grünen Anteile
100 ml Chiliöl, (rot)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Dies ist ein Rezept meines ehemaligen chinesischen Kollegen, Tang - es ist auf Partys immer der absolute Renner gewesen!

Die Nudeln nach Anweisung kochen, gut abtropfen lassen, mit ca. der 3/4 Menge des Sesamöls gut vermischen und abkühlen lassen (oder auch in den Kühlschrank geben).

Die Sprossen ebenfalls in kochendes Wasser geben, aber auf keinen Fall länger als 4 Minuten im Wasser lassen, gut abtropfen lassen, mit dem Rest des Sesamöls vermischen und ebenfalls abkühlen lassen.
Danach Nudeln und Sprossen gut vermischen.

Für die Nudelsoße folgende Zutaten gut und sehr geschmeidig miteinander verrühren:
Sojasauce, Reisessig, Zucker, Sesampaste (die echte chinesische wenn's geht, schmeckt anders als das orientalische Tahini), fein gehackter Knoblauch, Frühlingszwiebeln-Ringchen und Chiliöl.

Jetzt einfach die Soße in das kalte Nudel-Sprossen-Gemisch geben, sehr gut vermischen - und fertig!

Man kann dieser Variation der scharfen Szechuan Nudeln auch Fleisch zugeben, wenn man das möchte. Dazu entweder etwas Rinder- oder Hühnerfleisch kochen und danach in lange dünne Streifen schneiden (Form von Sprossen) und unter die Nudeln mischen.

PS: Rotes Chiliöl kann man leicht selber herstellen: rote getrocknete Chiliflocken in heißes Öl geben, gaaaanz kurz aufkochen, abkühlen lassen, und mindestens einige Tage ziehen lassen.